Wertheim: Flüchtling angegriffen

(Symbolbild)

(ots) Mittelschwere Verletzungen erlitt
 ein Asylbewerber bei einem tätlichen Angriff am Samstag in Wertheim.
 Zu Fuß ging eine vierköpfige Gruppe von Asylbewerbern gegen 1.20 Uhr
 durch die Lindenstraße. An einem Zebrastreifen im Bereich eines
 Hotels wurde sie von drei jungen Männern mit türkischem Aussehen
 zunächst verbal, dann tätlich angegangen. Bisherigen Erkenntnissen
 zufolge schlug einer aus der Gruppe auf einen 21-Jährigen ein, ein
 anderer trat auf den am Boden Liegenden ein. Nachdem eine Zeugin laut schreiend auf die Täter zurannte, ergriffen diese die Flucht in
 Richtung Messbrücke. Der Verletzte musste mit einem Rettungswagen ins
 Krankenhaus eingeliefert werden. Nach Bekanntwerden leitete die
 Polizei eine Sofortfahndung ein und suchte mit mehreren Streifen nach
 den Tätern. Es soll sich um drei junge Männer mit südländischem
 Aussehen im Alter von etwa 20 Jahren handeln. Zeugen, die
 sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei
 Wertheim, Telefon 09342 9189-0, melden.
 
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

6 Kommentare

  1. Bericht von ,,ots,, sowas läst man auf die Bevölkerung los….!
    Diese Person sollte sich zurückhalten sowas zu veröffentlichen. Gibts dafür auch noch Geld…!
    Schande oh Schande, einige lernen es nie !!

    • Hallo!

      Mit (ots) werden die Texte der Pressestelle der Polizei gekennzeichnet. Es ist also keine einzelne Person, sondern je nach Revier unterschiedliche Beamte.

      Außerdem verdient bei NOKZEIT kein Autor Geld. Im Gegenteil, die Kosten werden völlig privat getragen.

      Und was „türkisch bzw. südländisch“ betrifft, so werden diese Merkmale immer dann verwendet und auch berichtet, wenn nach mutmaßlichen Täter gefahndet wird. Wie will man diese auch sonst beschreiben.

      Außerdem sind es „besorgte Bürger“ – also Rassisten – die sofort „Lügenpresse“ pöbeln, wenn Täter nicht beschrieben werden.

      Und was Dorfjournalisten betrifft, so passt das doch zu dir „Bauerntrampel“.

Kommentare sind deaktiviert.