Mosbacher Handballer mit nächsten Tests

Testspiel und Blitzturnier

 Mosbach. (sh) Bereits seit sieben Wochen befinden sich die Mosbacher Handballer in der Vorbereitung auf die neue Saison in der Landesliga. Bis zum Auftaktmatch bei der NSU Neckarsulm am 17. September bleiben dem Aufsteiger noch eineinhalb Monate, in denen weiterhin hart gearbeitet werden muss, um das Abenteuer in der sechsten Liga auch erfolgreich abschließen zu können.

„Die Saison ist lang! In der Liga warten bis Ende April sage und schreibe 26 Spiele auf meine Jungs und mich, die ausgenommen von einer dreiwöchigen Pause um Weihnachten, nonstop Wochenende für Wochenende im Einsatz sind und deshalb gas geben müssen“, so Trainer Michael Ruppert. Mit den bisherigen Trainingsleistungen ist er zufrieden, bemängelt jedoch, dass berufs- und urlaubsbedingt nicht immer vollzählig trainiert werden kann. „Aber die Einstellung stimmt auf jeden Fall!“, fügt der 45-jährige Chefcoach im Nachsatz hinzu.

Umso größer ist die Freude, dass am Freitagabend zum ersten Mal aus dem vollen geschöpft werden kann und im Testspiel gegen die neugegründete Handballspielgemeinschaft aus Lauffen und Neipperg mit einen kompletten Kader in die Partie gegangen wird. Der Bezirksligist, welcher bereits vor zwei Wochen gegen die Mosbacher Reserve ein Vorbereitungsspiel hatte und deutlich siegen konnte, gastiert um 20 Uhr in der Jahnhalle.

Am Sonntagmittag bestreiten Heiß & Co. ein Blitzturnier bei der Drittliga-Reserve des TSB Horkheim. Dort treffen die Kreisstädter zuerst auf den Bezirksligisten SG Hirsau/Calw/Bad Liebenzell (Achalm-Nagold), bevor das neue Team vom ehemaligen Trainer Dirk Förster auf die HaBaMo’s wartet. Spielbeginn ist um 13 Uhr und 14:15 Uhr in der Mönchseehalle Heilbronn.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: