Rotarier unterstützen Jugenddorf Klinge

Seckach. (lm) In zwölf Jahren ist aus dem zarten fünfjährigen Eichensetzling, den der Rotary Club Neckar-Odenwald-Kreis bei seiner Gründung auf der Rafaelswiese im Kinder- und Jugenddorf Klinge gepflanzt hatte, eine stattliche Deutsche Eiche geworden. Davon überzeugten sich die Mitglieder des RC Neckar-Odenwald-Kreis im Rahmen ihres Eichenfestes und einer Spendenübergabe an das Kinderdorf und Präsident Alexander Gerstlauer erklärte die Symbolkraft der Eiche für den Rotary Club. So sei dieser verwurzelt und verankert in den Idealen von Rotary und Grundsätzen, die sich in einer Zeitspanne von über 100 Jahren entwickelt hätten und denen man uns verpflichtet fühle.
 
 Der Club im Neckar-Odenwald-Kreis habe, wie die Eiche, einen starken Stamm, der das Bindeglied sei zwischen den Wurzeln und der Krone. Die Äste und Zweige symbolisieren die Mitglieder. „Darum ist die Eiche auch das Logo unseres Clubs“. Präsident Gerstlauer freute sich, anlässlich des Eichenfestes an die Klinge eine Spende über 1.800 Euro überreichen zu dürfen zum Ankauf von fünf Sitzbänken für die Besucher des Hauses Rafael. Schon einmal habe der Club fünf Sitzbänke gespendet, diese seien aber teilweise der Witterung zum Opfer gefallen. Man hoffe nun auf eine längere Haltbarkeit der neuen Bänke.
 
 Er dankte Geschäftsführer Dieter Gronbach für die Gastfreundschaft, welche der Club nun schon seit 12 Jahren in Anspruch nehmen dürfe und jedes Mal sei man begeistert vom Ambiente und der Freundlichkeit im Haus Rafael.
 
 Dieter Gronbach hieß die Mitglieder des Rotary Clubs offiziell noch einmal herzlich willkommen, bedankte sich für die großzügige Spende und betonte, dass er sich immer freue, wenn der Club als Gast in die Klinge komme. Es sei für die Klinge auch eine Auszeichnung, dass sich der Rotary Club für die Arbeit des Kinder- und Jugenddorfes Klinge interessiere und immer auch bereit sei, Hilfe zu leisten für die untergebrachten Kinder- und Jugendlichen.
 


Präsident Alexander Gerstlauer (Mitte, ganz rechts), Geschäftsführer Dieter Gronbach mit Mitgliedern des Clubs. (Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: