Knappe Ergebnisse im Landesfinale

Fußballer der Johannes-Diakonie Mosbach nahmen an den Meisterschaften in Stuttgart teil
 
  (mw) Mit einem zweiten und einem vierten Platz haben die Fußballer der Johannes-Diakonie bei den baden-württembergischen Meisterschaften für Menschen mit Behinderung abgeschnitten. Für die beiden beteiligten Teams war es ein großer Erfolg, zumal sich im Vorjahr keine Mannschaft der Johannes-Diakonie für die Endrunde qualifizieren konnte.
 
 Die erste Mannschaft der Johannes-Diakonie war als nordbadischer Vizemeister in der zweiten Leistungskategorie zum Landesfinale auf dem Gelände des MTV Stuttgart gereist. Nach zwei Siegen, zwei Unentschieden und eine Niederlagen verpasste das Team die Medaillenränge nur knapp durch ein 0:1 im letzten Spiel. Jubeln konnte dagegen die zweite Mannschaft. Die nordbadischen Meister in Leistungskategorie vier spielten sich ungeschlagen durch zwei Siege und zwei Unentschieden und mussten nur aufgrund eines unglücklichen Handelfmeters und des daraus folgenden Remis mit Platz zwei vorlieb nehmen.
 
 Die Meistertitel holten sich: Arkade e. V. Weißensee (Leistungskategorie 1), Sozialtherapeutische Gemeinschaften Weckelweiler (LK 2), Martinusschule (LK 3), Sozialtherapeutische Gemeinschaften Weckelweiler (LK 4).
 


Beide Teams der Johannes-Diakonie waren zufrieden mit ihren Ergebnissen im Landesfinale. (Foto: Johannes-Diakonie)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: