Mudau: 26. Sommerfest im Café Waldfrieden

(lm) Im ersten Jahr nach dem Silberjubiläum des „Café-Waldfrieden-Sommerfestes“ feierte nicht nur der Wettergott ein Sommer-Revival, sondern gleichzeitig stand ein weiteres Silberjubiläum an. Max und Kathi Warnberger aus Bayern stehen den Wirtsleuten Joachim und Roswitha Heinrich nicht nur seit 25 Jahren als tatkräftige Helfer zur Seite, sie liefern auch die original Bayrischen Haxen zum traditionellen Bayrischen Abend. So viel Treue belohnte Joachim Heinrich mit einer speziellen Würdigung sowie einem Blumenpräsent. Ursprünglich war das Sommerfest von 1973 bis 1980 ein „Feschdle“ auf der Wiese ohne Zelt unter freiem Himmel auf Anregung des damaligen Stammtischs. Dann nach zehnjähriger Pause organisierten die Heinrichs ihre Sommerfest nonstop jedes Jahr in dem jetzt gewohnten Rahmen. Und die Distelhäuser Brauerei, die seit 1983 im „Waldcafé“ vertreten ist, spendet das erst Fass Bier. Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger läßt es sich seit seinem Amtsantritt nicht nehmen, den Fassanstich durchzuführen, und zwar – wie es sich am Bayrischen Abend gehört – in der entsprechenden Tracht.

Unsere Fotos zeigen zum einen die Geehrten Kathie und Max Warnberger und zum zweiten die große Helferschar mit Nicole und Manfred Häfner, Michael, Katrin und Leonie Heinrich, Annegret Dippert, Mario Gaibler und Steffi Liehr sowie Michaela Dambach um Joachim und Roswitha Heinrich mit Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger und Steffen Kreuzer als Vertreter der Distelhäuser Brauerei.


(Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: