Mudau: Siedler spendieren Rutschbahn

(lm) „Es war die Idee und Anregung unseres rührigen und viel zu früh verstorbenen Gemeinschaftsleiter Günter Neumann gewesen, dass die Siedler- und Gartenfreunde Mudau die Kosten für eines der Spielgeräte im neu gestalteten Außenbereich des Kindergartens St. Marien übernehmen“, so der stellvertretende Gemeinschaftsleiter Herbert Knapp bei der offiziellen Übergabe an Kindergartenleiterin Ortrud Link. Die Vorstandschaft stand geschlossen hinter dieser Idee und der Übernahmen der Kosten für die neue Rutsche in Höhe von über 3.500 Euro. Die Kindergartenkinder dankten allen Helfern und Sponsoren mit einer großen selbst gebastelten Blume, die Herbert Knapp in Erinnerung an Günter Neumann nahtlos und in dankbarer Erinnerung dessen Witwe Karin Neumann weitergab. Man sei stolz, so Knapp weiter in seinen Ausführungen, sich damit in die Riege großzügiger Sponsoren wie JSS-Stiftung, Kolpingfamilie, Familie Eugen Franz, Fahrzeugtechnik Schwing sowie Holzbau Fischer zu Gunsten der Jugend einreihen zu können, nachdem die Gemeinde 125.000 Euro und die Kirche als Träger rd. 50.000 Euro in das rd. 220.000 Euro teure Projekt investiert hatten.


Unser Foto zeigt von links: Siedler-Beirat Kurt Henrich, Pfarrgemeinderatsvorsitzender Anton Fleischmann, Siedler-Beirätin Hildegard Henrich, stv. Gemeinschaftsleiter Herbert Knapp, Karin Neumann, Kindergartenleiterin Ortrud Link, Siedler-Kassier Karlheinz Schacht sowie Helmut Korger jr. und Heidi Trunk von der Kolpingfamilie. (Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: