Ahorn: Angeschossenes Reh gefunden

(Symbolbild)

Wilderer gesucht

(ots) Ein Spaziergänger fand am Sonntagmorgen auf der Ahorner Gemarkung Jagdbogen 1, in der Nähe der Kläranlage von Buch ein angeschossenes Reh. Der hinzu gerufene Jagdausübungsberechtigte musste das Tier von seinen Leiden erlösen. Ein Jäger, der in der Nähe auf Wildschweine ansaß, hatte gegen 3 Uhr einen Schuss gehört. Dieser wurde
offensichtlich im Bereich der Kreisstraße, die von Ahorn nach Heckfeld führt, abgefeuert. Verdächtige Beobachtungen sollten dem Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, gemeldet werden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]