Schloßau: Brandstifter in Haft

Symbolbild - Sonstiges

(ots) Wie bereits berichtet, kam es am Samstag, den 13. August, gegen
17.25 Uhr, in Schloßau zu einem Brand eines Heuballenlagers (NZ berichtete) mit mehreren hundert Ballen. Durch den Vollbrand wurde zudem ein vor dem
Lager abgestellter Pkw der Marke Nissan sowie ein daran angehängter Viehanhänger beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 200.000 Euro. Im Zuge der Ermittlungen geriet nun ein 34 Jahre alter Mann in den gemeinsamen Fokus der Staatsanwaltschaft und Polizei. Da er im Verdacht steht den Brand vorsätzlich verursacht zu haben, wurde er am Freitagnachmittag vorläufig festgenommen. Die Vorführung des Tatverdächtigen bei einem Haftrichter des Amtsgerichts Mosbach erfolgte am Samstag. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft
Mosbach einen Haftbefehl wegen Brandstiftung, welcher unmittelbar in Vollzug gesetzt wurde. Der 34-Jährige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Er schweigt bislang zum Tatvorwurf. Ob der Mann auch noch für andere Taten in Betracht kommt, wird nun im Zuge der weiteren Ermittlungen überprüft. Weiterführende Informationen zum Motiv oder zum persönlichen Umfeld des Tatverdächtigen können zum jetzigen Zeitpunkt aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gegeben werden. Der Beschuldigte gilt bis zu einer etwaigen Verurteilung durch ein Gericht als unschuldig. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 06261 / 87-267 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1010
(Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: