Walldürn: Betrunkener hatte Schutzengel

(Symbolbild)

(ots) Offenbar einen aufmerksamen Schutzengel hatte ein Autofahrer bei einem Unfall am Sonntagmorgen in der Nähe von Walldürn. Mit seinem Opel Corsa befuhr ein 26-Jähriger gegen 8.30 Uhr die B 27 von Höpfingen kommend in Richtung Walldürn. Wahrscheinlich weil er betrunken war schlief er ein. Der PKW überfuhr hierauf die Gegenfahrspur und kam nach links von der Fahrbahn, durchfuhr einen Straßengraben und prallte gegen zwei einbetonierte Stahlpfosten. Der Wagen wurde daraufhin nach rechts abgewiesen, schlitterte über die Fahrbahn und im Anschluss eine Böschung hinauf. Erst dann kam der total beschädigte PKW auf der Straße zum Stehen. Der Fahrer blieb weitgehend unverletzt. Die Unfallstelle zog sich über eine Länge von knapp 200 Metern. Eine Streife des Polizeireviers Buchen kam noch bevor eine Meldung einging an die Unfallstelle. Die Beamten bemerkten schnell, dass der 26-Jährige wohl zu tief ins Glas geschaut hatte. Nach einem Alkoholtest musste der stark betrunkene Mann die Beamten begleiten und eine Blutprobe sowie seinen Führerschein abgeben. Am PKW entstand Totalschaden in Höhe von rund 1.500 Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: