Vier Bewerber wollen Schefflenz führen

Am 18. September wählen die Schefflenzer das Gemeindeoberhaupt für die kommenden acht Jahre. Nach Bewerbungsschluss hat der Wahlausschuss vier Bewerber für die Bürgermeisterwahl zugelassen.
 
 Neben dem 46-jährigen Amtsinhaber Rainer Houck (CDU), der seine zweite Amtszeit anstrebt, stellen sich der 44-jährige Lehrer Michael Öhlschläger aus Schefflenz, der 67-jährige Rentner Alfred Wilhelm aus Neuweiler, als Vertreter der Nein-Idee, und der 45-jährige, Selbständige Elektroinstallateurmeister Sacettin Bakan aus Schefflenz dem Votum der Wähler in Ober-, Mittel-, Unterschefflenz sowie Kleineicholzheim.
 
 Sollte im ersten Wahlgang keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit (50 Prozent + 1 Stimme) erreichen, findet am 02. Oktober ein zweiter Wahlgang statt. Dann genügt die relative Mehrheit der Stimmen.
 
 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]