Waldbrunn-Derby mit gerechter Punkteteilung

SC Weisbach – SG Dielbach/Strümpfelbrunn II 2:2
 
  (ez/oi)Zum Saisonauftakt 2016/17 hatte es der SC Weisbach im Heimspiel und Lokalderby gegen die neu gegründtete SG Dielbach/Strümpfelbrunn II zu tun. Unter leichtem Dauerregen boten beide Mannschaften den Zuschauern ein sehenswertes Derby. Spielertrainer Pirmin Ebert markierte bereits in der sechsten Minute das 1:0. In den folgenden 20 Minuten hatte die Heimmannschaft drei gute Möglichkeiten und hätte erhöhen können. Eine Doppelpassstafette über Ralf Schmitt, Steffen Frisch und Pirmin Ebert brachten den Spielertrainer in eine gute Position, sein Abschluss wurde aber von Sascha Köhler gerade noch zur Ecke abgewehrt.
 Die erste Möglichkeit für die in guter Besetzung auflaufende SG war in der 21. Minute zu notieren, aber Maximilian Schild konnte den Abschluss nach einem Eckball gerade noch vor der Torlinie retten. Vier Minuten später (25.) wurde Steffen Frisch in der Spitze freigespielt, und lief allein auf den Torwart zu. Bevor er aber zum Abschluss kam, konnte ein Innenverteidiger der Gäste die Situation bereinigten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (42.) führte ein Ballverlust im Zentrum der Gastgeber zur größten Chance der SG. Sascha Beck vergab jedoch aus sehr gute Position.
 
 Die zweite Hälfte begannen die Gäste druckvoller und nach einem Eckball in der 61. Minute konnte der erste Ball zunächst geklärt werden. Der Ball landete jedoch beim eingewechselte Simon Wesch, der mit einer Volley-Abnahme unhaltbar zum 1:1 vollendete. Nach etwa zehn Minuten hatte sich der SC Weisbach vom Ausgleich erholt und kam wieder zu eigenen Abschlüssen. Doch blieb es in der 70. Minute zunächst Patrick Stötzer versagt, die neuerliche Führung zu erzielen. Als Jens Schmidtchen in der 72. Minute den auf links außen gestarteten Ricardo Ihrig einsetzte, ließ dieser sich nicht lange bitten und netzte zum 2:1 ein. Die Freude währte aber nicht lange, denn in der 75. Minute brachte ein weiterer Sonntagsschuss den erneute. Ausgleich. Auch hier wurde ein Freistoß anscheinend geklärt. Das Leder landete jedoch bei Luca Beisel, der den Ball perfekt traf und Torhüter Daniel Haas keine Chance ließ, sodass die neue Spielgemeinschaft das 2:2 bejubeln durfte. Die letzte Möglichkeit hatten dann wieder die Gastgebern. Doch wurde Patrick Stötzer entscheidend gestört.
 
 In der Summe ein gerechtes Unentschieden in einem fair geführten und vom Schiedsrichter gut geleitenden Spiel.
 
 Die nächste Partie wird beim neu gegründeten Verein FV Elztal sein, mit dem es der SCW bereits in der ersten Pokalrunde zu tun hatte. Das Spiel wird am 28. August um 15:00 Uhr in Muckental angepfiffen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: