Mosbach: Auto landet im Neckar

Insassen können sich retten

(ots) Gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten sich die Insassen eines Autos am Sonntag in Mosbach, ehe dieses im Neckar versank. Ein Zeuge alarmierte gegen 23.15 Uhr die Polizei, da er beobachtet hatte, dass in der Neckarallee ein Auto im Wasser trieb. Sofort rückten Polizei Mosbach, Wasserschutzpolizei, Feuerwehr und Rettungskräfte aus. Bis zu deren Eintreffen hatten sich die drei Insassen des Fahrzeugs bereits befreien und unverletzt an Land schwimmen können. Der VW Golf war kurz darauf untergegangen. Wie sich herausstellte, war die 18-jährige Fahrerin mit ihrem PKW an eine Slipanlange in der Nähe eines Ruderclubs gefahren. Zu dieser Zeit befanden sich ein gleichaltriger junger Mann sowie eine 17-Jährige mit im Fahrzeug. Beim Versuch zurückzusetzen, rollte der Wagen vermutlich aufgrund eines Bedienfehlers in den Neckar. Versuche, den VW zu stoppen, scheiterten. Die Freiwillige Feuerwehr Mosbach sowie die Berufsfeuerwehr Heilbronn rückten mit insgesamt 40 Mann und mehreren Fahrzeugen an, um den PKW aus den Fluten zu bergen. Zwei Taucher der Berufsfeuerwehr machten den Wagen, der durch die Strömung etwa 20 Meter vom Ufer weggetrieben worden war, in einer Tiefe von etwa 1,50 Metern ausfindig. Mit einer Seilwinde der Mosbacher Wehr konnte der Golf wieder an Land gezogen werden. An diesem entstand Totalschaden
in Höhe von zirka 4.000 Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

4 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.