Heilbronn: Bahnfahrt endet im Knast

(Symbolbild)

(ots) Im Heilbronner Hauptbahnhof endete gestern die Zugfahrt eines 38-jährigen Mannes. Zwischen Walheim und Heilbronn wurde er in einem Regionalexpress von einer Streife des Bundespolizeireviers Heilbronn kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten fest, dass er von der Staatsanwaltschaft München II mit einem Vollstreckungshaftbefehl wegen Verletzung der Unterhaltspflicht gesucht wurde. Seine neunmonatige Freiheitsstrafe muss er nun in einer Justizvollzugsanstalt absitzen. Die entsprechende Verspätung wird er aber nicht der Bahn AG anlasten können.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mosbach: 5.000 Euro beim PS-Sparen gewonnen

(Foto: pm) Mosbach. (pm)  Beim Lotteriesparen der Sparkasse Neckartal-Odenwald hat die Glücksfee in der Mai-Auslosung die Eheleute Karin und Dietrich Müller aus Mosbach auserwählt. Der [...]

Buchen: Schüleraustausch mit Budapest

 Das Foto zeigt die Schülerinnen und Schüler aus Ungarn nach Empfang der Stadt Buchen im Alten Rathaus vor dem Buchener Narrenbrunnen zusammen mit Schulleiter Jochen [...]