Weikersheim: Holzhütte abgebrannt

(Symbolbild)

Feuer durch glimmende Asche

(ots) Ein 77-jähriger Mann verbrannte auf seinem Grundstück an der Landesstraße L 2251 bereits am Donnerstag einige Holzabfälle.

Als er am nächsten Tag, Freitag, gegen 11.00 Uhr, die seiner Meinung nach kalte Asche in einen Busch schüttete und bereits nach Hause gefahren war, entzündete die offensichtlich noch leicht glimmende Asche den Busch. Das Feuer griff auf einen kleinen Anhänger und eine Holzhütte über. Die alarmierte Feuerwehr Weikersheim war mit 20 Mann und 4 Fahrzeugen im Einsatz und konnte den Brand schnell löschen. Der
Gesamtsachschaden kann mit rund 1.000 EUR als gering bezeichnet werden. Die Landesstraße war für etwa 45 Minuten komplett gesperrt.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]