Torreiches Freitags-Spektakel

TSV Oberwittstadt – FC Schloßau 3:3

(dr) Das Freitagabendspiel zwischen den beiden Kontrahenten entwickelte sich zu einem torreichen Spektakel mit zwei Führungswechseln. Der FC krönte seine starken Anfangsminuten mit der frühen Führung. Lukas Brech flankte von der linken Seite in den Rücken der Abwehr. Patrick Benig war zur Stelle und es hieß 0:1 (4.). Zu diesem Zeitpunkt mussten sich die TSV-Anhänger ernsthaft Sorgen machen, denn die Gäste dominierten die Anfangsviertelstunde klar und deutlich. Danach kam der TSV besser ins Spiel und FC-Keeper David Keller musste zweimal sein ganzes Können aufbieten, als er zuerst gegen Dominik Rolfes (16.) und dann gegen Lars Zeller (19.) seinen Kasten sauber hielt. In der 34. Minute scheiterte Dirk Essig am Querbalken. Als der Ball zurück in den Strafraum flog, wurde Rainer Friedlein regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß versenkte Lars Zeller zum 1:1 (35.). Direkt vor der Pause, zu diesem sogenannten psychologisch wichtigen Zeitpunkt, ging die “Müller-Truppe“ überraschend durch Patrick Benig mit 1:2 in Führung.

Werbung
Nach fünf Minuten Leerlauf in Durchgang zwei stand es 2:2 für die “Grün-Weißen“: Nicolai Walz setzte Christian Schledorn gekonnt in Szene, und der hämmerte den Ball ins linke untere Eck (51.) In der 69. Minute drehten die “Lang-Mannen“ die Partie dann vollends. Nach einstudiertem Freistoß-Trick, traf Daniel Czerny zum verdienten 3:2. Als sich im TSV-Lager alle schon auf einen “Dreier-Pack“ einstellten, entschied Schiedsrichter Sinan Azmi Kaleli nach kurzer Überlegung und auf Anraten seines Assistenten, auf Handelfmeter in der 90. Minute für Schloßau. Manuel Walz ließ sich diese Chance nicht entgehen und netzte vom ominösen Punkt aus, zum glücklichen 3:3-Endstand ein.

Oberwittstadt: Dikel, Zeller, N. Walz (76. Sommer), Ch. Schledorn, Kolbeck, Rolfes, Czerny B. Walz, Essig (65. Kunkel), R. Friedlein (90. Pollak), Zimmermann.

Schloßau: Keller, N. Mechler, Walz, Scheuermann (76. S. Mechler), Brech, Benig (90. Prokisch), Stuhl (65. Müller), Blumenschein, Hört, Böhm, Schnorr.

Tore: 0:1 (4.) Benig, 1:1 (35.) Zeller, 1:2 (44.) Benig, 2:2 (51.) Ch. Schledorn, 3:2 (69.) Czerny, 3:3 (90) Walz. – Schiedsrichter: Sinan Azmi Kaleli (Wertheim). – Zuschauer: 220.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: