TV Mosbach chancenlos

Titelfavorit war eine Nummer zu groß

(sh) Der TV Mosbach ist nach der fünften Niederlage in der Saison immer noch auf dem letzten Tabellenplatz der Landesliga und wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis in der neuen Spielklasse. Gegen Meisterschaftsfavorit TSF Ditzingen verlor die Mannschaft von Trainer Michael Ruppert nach einer schwachen Vorstellung in der eigenen Jahnhalle mit 20:30 (8:15).

Die Mosbacher rannten von Anfang an einem Rückstand hinterher und wirkten in allen Bereichen überfordert. Auch im zweiten Durchgang war der Gastgeber gegen den Titelanwärter einfach chancenlos, sodass die Partie schnell abgehakt werden muss und sich voll und ganz auf die nächsten Aufgaben konzentriert und fokussiert werden soll.

Werbung

Am kommenden Wochenende gastieren die Kreisstädter bei der SG Schorndorf, die aktuell mit vier Pluspunkten auf dem siebten Rang stehen. Spielbeginn ist am Sonntag um 18 Uhr in der Schorndorfer Sporthalle Grauhalde.

Daten zur Partie:

  • TV Mosbach: Michael Goertz, Christoph Pusch (1) (beide im Tor), Janosch Butschbacher (2), Tobias Blasmann, Sascha Filipiak, Patrick Mittmann (7/4), Mario Grimm, Marcel Gehring (1), Stefan Heiß (3), Yannick Somogyi (6), Kai Gärtner, Joshua Müller und Gabriel Filipovic.
  • Trainer: Michael Ruppert
  • Betreuer: Manfred Geiger
  • Beste Werfer TSF Ditzingen: Simon Cipa (7/3), Dennis Zwicker (6)
  • Stenogramm: 1:0, 2:1, 2:9, 3:12, 7:13, 8:15 – 11:17, 12:22, 16:28, 20:30
  • Schiedsrichter: Eduard Huber und Beck Smakaj (TSV Süßen)
  • Siebenmeter: 5/4 : 6/6
  • Zeitstrafen: 4:6 Minuten

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: