Adelsheimer Herbst – auch in der Schule

Malaktion der Martin-von-Adelsheim-Schule


(Foto: privat)
(pm) In diesem Jahr stand der „Adelsheimer Herbst“ ganz im Zeichen des Fahrrades. Natürlich nicht ohne Grund! Der Bauländer Skulpturenradweg feiert seinen zehnten Geburtstag. Passend zum Thema „Skulpturen“ hatte sich der Gewerbeverein Adelsheim überlegt, das Bestehen des Radweges mit weiteren Figuren zu feiern und zu bereichern. Schnell war man sich über die Art der Figuren einig geworden: Selbst bemalte und künstlerisch gestaltete Gäässen sollten in der Stadt aufgestellt werden. Für die Finanzierung wurden Paten gesucht, für die Gestaltung große und kleine Künstler.

Schwarz-weiß oder bunt? 35 völlig unterschiedliche Gäässen zieren nun die Kernstadt. Drei davon haben Schüler und Schülerinnen der Martin-von-Adelsheim-Schule gestaltet. Das Projekt leitete die Kunstlehrerin Hariet Keusch, die Ausführung übernahm die Klasse 9a.

Werbung
Bei der ersten Skulptur war die Gestaltung schnell entschieden, denn die Finanzierung hatte als Patin die Zahnärztin Frau Margarethe Stawowy übernommen: Medizinische Geräte wie zum Beispiel der Bohrer wurden direkt aufgemalt. Auch bei der Gääss der Grundschule wurde die passende Idee recht schnell geboren und dann ausgeführt: So viele Schüler und Schülerinnen wie möglich durften sich mit ihrem Fingerabdruck in den Farben der Schule (rot, orange, gelb) verewigen.

Für die 3. Skulptur war klar, sie sollte etwas mit Adelsheim zu tun haben. Eine gute Lösung wurde gefunden: Adelsheim und sein Wappen, Adelsheim und das Brauchtum der Stadt, Adelsheim und seine Faschingsfiguren! Die Umsetzung war dann aber alles andere als leicht, denn wer in der Klasse kann die beste Gääss und wer die beste Hexe malen? Mit Hilfe eines Tageslichtprojektors wurden die ausgewählten Umrisse auf die letzte Skulptur projiziert und anschließend ausgestaltet.

Bei dieser aufwändigen Malaktion spielte auch noch das Wetter mit, sodass häufig auf dem Pausenhof gearbeitet wurde und die ganze Schule immer wieder beim Entstehungsprozess dabei sein konnte.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

„Man kann ihnen nicht in die Augen schauen“

(Foto: privat) Mo Asumangs filmische Auseinandersetzung mit Rechtsradialen begeistert Schüler und Lehrer am GTO Osterburken.  (pm) Mit Mo Asumang durfte das Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) im [...]

Mosca eröffnet Lernfabrik in Waldbrunn

(Foto: pm) Juniorfabrik zur Ausführung eigener Aufträge – 250 Quadratmeter Platz für Auszubildende und Studierende – Anerkennung für besonderes Engagement in der Ausbildung – Durch [...]

Minis der SG Waldbrunn in Sinsheim aktiv

  Das Bild zeigt die erfolgreichen Handballerinnen und Handballer: Lukas, Tom, Emilio Anna-Linnèa, Katharina, Ben und Anton. Auf dem Bild fehlt Oliver. (Foto: privat) (bm) Am [...]