„Es-Cider-Haus – Frucht im Glas“ eröffnet

Oberdielbach – Selbst hergestellte Produkte mit Früchten aus eigenem Anbau zum Verzehr und zum Verschenken


Das Bild zeigt Familie Böhle im neuen Selbsterzeugerladen. (Foto: Hofherr)
Waldbrunn. Familie Böhle aus dem Waldbrunner Ortsteil Oberdielbach nutzte dieser Tage die Gelegenheit um im Rahmen der Waldbrunner Mostwochen ihren Selbsterzeugerladen „Es-Cider-Haus“ in Oberdielbach.
Die Anregung kam von Sohn Maximilian, der als gelernter Winzer und Baumschulgärtner seiner Mutter an seinen Fachkenntnissen teilhaben lässt. Bei der Herstellung der selbst gekochten Marmelade, Chutneys, Fruchtaufstriche sowie an Gärungsessige und besondere Senfe steht er seiner Mutter Marina mit Rat und Tat zur Seite.

Maximilian Böhle selbst produziert Moste und Brände von heimischem Obst. Außerdem ist er er Schöpfer des ersten „Waldbrunn-Cider“. Unterstützt von Ehemann und Vater Jürgen Böhle richtete man im Untergeschoss des eigenen Wohnhauses (Im Neugereuth 2 in Oberdielbach) einen kleinen Laden ein um das leckere Sortiment anzubieten.

Werbung
Werbung
Kunden dürfen dabei erleben, wie die Landschaft rund um den Katzenbuckel schmeckt. Allerdings isst und trinkt ja bekanntlich auch das Auge mit, weshalb Familie Böhle auf formschönen Gläschen, Gläser und Flaschen für die Produkte wert legt. Diese lassen sich wunderbar verschenken oder zieren den eigenen Tisch, so Marina Böhle.

Maximilian Böhle, der als Jungkelterer und Kellermeister auf der Schwäbischen Alb Erfahrungen sammelte, probiert sich daheim im Odenwald in vielen Bereichen aus. Besonders verschrieben hat sich der Jung-Unternehmer der Produktion von Cider, einem moussierenden Apfelwein, und von Honigwein (Met).

Eine ganz besondere Kreation, einen Honig-Apfel-Most stellte Böhle bei der Mostprämierung im Rahmen der Waldbrunner Mostwochen vor (NZ berichtete). Von Most-Sommelier Kevin Schuhmacher erhielt er dafür ein sehr anerkennendes Lob erhalten. Auch künftig will er weiter experimentieren und seine Erzeugnisse ebenfalls zum Kauf anbieten.

Darauf dürfe man gespannt sein und sich darauf freuen, überbrachte Marina Hofherr von der Tourist-Info Waldbrunn, in Vertretung von Bürgermeister Markus Haas die Glückwünsche der Gemeinde zur Eröffnung vom „Es Cider Haus“.

Werbung
[themoneytizer id="17065-1"]
Leckere Proben verschiedener sortenreiner Apfelmarmeladen, ausgefallenen Chutneys und Senfen in besonderen Mischungen, Most und frischer Süßmost dürfte im Rahmen der Eröffnung probiert werden.

Die zahlreich erschienen Interessenten zeigten begeistert vom Angebot und der Möglichkeiten in der eigenen Nachbarschaft solche einzigartigen Produkte erwerben zu können. Gerade bei Lebensmitteln legen immer mehr Verbraucher großen Wert auf Nachhaltigkeit und auf Transparenz im Produktionsprozess, bemerkte Marina Hofherr. Daher sei sie überzeugt davon, dass die besonderen Lebensmittel von heimischen Wiesen und Bäumen rege nachgefragt werden, wünschte sich der Familie Böhle abschließend.

Geöffnet ist „Es-Cider-Haus“ – Im Neugereuth 2 – Waldbrunn-Oberdielbach – mittwochs und donnerstags zwischen 15:00 und 18:00 Uhr sowie samstags zwischen 10:00 und 14:00 Uhr. Telefonisch sind die Inhaber unter 06274-5335 zu erreichen.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.