Mosbach: Jugendgemeinderat wird neu gewählt

Jugendliche engagieren sich in ihrer Stadt

Mosbach. (pm) Die zweijährige Amtszeit des Mosbacher Jugendgemeinderates endet im November. Daher sind die 13 Sitze im Jugendparlament vom 12. bis 22. November wieder zu vergeben – mittlerweile bereits zum neunten Male. Wer Interesse hat, sich für die Belange der Jugendlichen in Mosbach einzusetzen, kann sich ab sofort aufstellen lassen.

Bewerben können sich alle Jugendlichen mit Wohnsitz in Mosbach, die zur Wahl mindestens 14 Jahre, aber noch nicht 20 Jahre alt sind, über die Homepage der Stadtverwaltung unter www.mosbach.de/jugendgemeinderat oder per E-Mail an anja.spitzer@mosbach.de. Bewerbungsschluss ist am 8. November.

Werbung
Als kommunales, überparteiliches Gremium vertritt der Jugendgemeinderat die Interessen der Jugendlichen gegenüber dem Oberbürgermeister, dem Gemeinderat und der Verwaltung.

Zur Umsetzung ihrer Projekte und Ideen verfügen die Jugendlichen über einen jährlichen Etat von 4.000 Euro. Als Ansprechpartnerin steht den ehrenamtlich tätigen Jungparlamentariern eine Mitarbeiterin der Verwaltung zur Seite.

Durch die Zuteilung von Sitzen auf die verschiedenen Schularten bzw. Bildungsabschlüsse haben alle Schülerinnen und Schüler gute Chancen einen Sitz im Gremium zu erringen. Je zwei Sitze sind jeweils für Bewerber mit den meisten Stimmen reserviert, die einen gymnasialen Abschluss, einen mittleren Bildungsabschluss (z.B. Realschule), einen Hauptschul-/Förderschulabschluss anstreben oder sich in einer Ausbildung befinden. Die übrigen fünf Sitze werden nach erreichter Stimmenzahl vergeben.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]