Mosbach: Nach Unfall weitergefahren

(Symbolbild)

Auf einem Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro bleibt eine junge Frau vermutlich sitzen, sollte die Polizei den Verursacher eines Unfalls nicht
ermitteln können. Eine 18-Jährige stellte ihren silberfarbenen Fiat Punto am Dienstagabend, kurz vor 19 Uhr, etwa in der Mitte des Parkplatzes am Kaufland in der Pfalzgraf-Otto-Straße ab. Als sie etwa 20 Minuten später zu ihrem PKW zurückkam, sah sie an diesem eine
frische Unfallbeschädigung. Offenbar hatte ein anderer Verkehrsteilnehmer den Fiat beim Ein- oder Ausparken mit seinem Fahrzeug gestreift. Hinweise auf den Verursacher hat die Polizei
bislang nicht.

Werbung
Ähnlich erging es einer anderen Autobesitzerin, die gegen 18 Uhr einen Schaden an ihrem PKW feststellte und die Polizei verständigte.
Die 55-Jährige parkte ihren Opel Adam gegen 9 Uhr in der Alten
Schefflenzer Steige, auf dem Parkplatz eines Schwesternwohnheims.
Dort wurde der Opel vom Fahrzeug eines bislang Unbekannten beim
Parkvorgang gestreift, der dann auch noch wegfuhr. Den Schaden
meldete der Verursacher weder bei der Besitzerin noch bei der
Polizei. Zeugen der Vorfälle sollten sich unter Telefon 06261 809-0
bei der Mosbacher Polizei melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: