Stadt Mosbach ehrt Dienstjubilare

25-jährige und einmal 40-jähriges Dienstjubiläum


 Franco Perrone vom Immobilienmanagement, Bürgermeister Michael Keilbach, Maria Schumpf, Schulleiter der Lohrtalschule Carsten Uhrig, Nicole Kienzle, Ortsvorsteher Lohrbach Norbert Schneider, Claudia Märtz, Amtsleiter Interne Revision und Beratung Arnd Koppelhuber, Mirjam Seyboth, Erzieherin Isabell Gaiser, Abteilungsleiter Sicherheit, Ordnung, Erlaubnisse, Standesamt Joachim Weis, Oberbürgermeister Michael Jann, Abteilungsleiter Personal und Organisation Jürgen Ehler, Jugend- und Auszubildendenvertreterin Christina Bussmann, Personalratsvorsitzende Ursula Geier. Jubilarin Heike Hüther fehlt auf dem Bild. (Foto: pm)

Mosbach. Zu einem feierlichen Anlass trafen sich vier städtische Mitarbeiterinnen dieser Tage, denn sie konnten ihr 25-jähriges und 40-jähriges Dienstjubiläum feiern. Bei dieser Gelegenheit gratulierten Oberbürgermeister Michael Jann und Bürgermeister Michael Keilbach gemeinsam mit den jeweiligen Vorgesetzten aus den Fachbereichen.

Werbung
Mirjam Seyboth, geboren in Buchen, begann 1991 ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung Mosbach als Beamtin im mittleren Verwaltungsdienst. Danach war sie knapp 15 Jahre in der Finanzverwaltung tätig, bevor sie 2008 ins Standesamt wechselte und zur Stadtamtsinspektorin ernannt wurde. Dort ist sie auch heute noch als Standesbeamtin tätig.

Maria Schumpf, in Mosbach geboren, absolvierte eine Ausbildung zur Verkäuferin bei der Firma Kaspar in Neckarzimmern und wurde dort übernommen. Danach arbeitete sie noch einige Jahre bei der Firma Kapferer. Nach der Familienzeit wurde sie 1991 als Reinemachefrau bei der Stadt Mosbach eingestellt, aktuell ist sie an der Lohrtalschule tätig.

Nicole Kienzle, geboren in Sinsheim, war nach ihrem Studium zur Dipl.-Verwaltungswirtin FH zunächst beim Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis tätig. Seit nunmehr 18 Jahren ist sie in der Stabstelle Interne Revision und Beratung der Stadtverwaltung Mosbach als Rechnungsprüferin beschäftigt.

Bereits 40 Jahre im öffentlichen Dienst ist Claudia Märtz aus Lohrbach. Sie startete 1976 ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Stadtverwaltung Mosbach und wurde anschließend im Standesamt, Hauptamt, Passamt und in der Grundschule Lohrbach eingesetzt. 1988 absolvierte sie die Angestellten-Prüfung II (jetzt Verwaltungsfachwirtin). Seit vielen Jahren ist sie der „gute Geist“ der Verwaltungsstelle Lohrbach.

Für die gute Zusammenarbeit und den engagierten Dienst dankte OB Jann den Jubilarinnen und überreichte Blumen sowie die Urkunde der Stadt; Claudia Märtz konnte er die Ehrenurkunde des Landes in Namen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann überreichen. Dazu gratulierte auch der Lohrbacher Ortsvorsteher Norbert Schneider. Personalratsvorsitzende Ursula Geier überbrachte die Glückwünsche der Kolleginnen und Kollegen und überreiche Präsente.

Isabell Gaiser erhielt anlässlich ihres sehr erfolgreichen Ausbildungsabschlusses als Erzieherin ebenfalls Glückwünsche von der Verwaltungsspitze. Sie konnte im städtischen Kindergarten als Erzieherin übernommen werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Tanzgaudi für Jedermann

(Foto: privat) Erstes Heddebörmer Tanzturnier Hettigenbeuern. (sch) Fantastische Tänze prägten das „kleine, aber feine“ erste Heddebörmer Tanzturnier im Dorfgemeinschaftshaus. Sechs Tanzgruppen gestalteten den Abend mit [...]