Mosbach: Abzocke im Alter

##Veranstaltung am 25. November in Mosbach

Mosbach. (bw) Ältere Menschen sind ein beliebtes Ziel für
altersgruppenspezifische Formen der „Abzocke“. Beispiele sind
Kaffeefahrten oder vermeintlich kostenlose oder günstige Angebote
auf Reisen, Ausflugsfahrten oder speziellen Messen. Fast immer
werden dabei das Vertrauen, die Höflichkeit, aber auch die Ängste
oder Einsamkeit der Menschen ausgenutzt.

Werbung
Vorbeugende Aufklärung der Bevölkerung trägt dazu bei, Schäden,
die dadurch entstehen können, zu vermeiden und zu verringern.
„Kaum ein Tag vergeht, ohne das über bekannte oder neue unseriöse
Geschäftsmaschen berichtet wird. Diesem unseriösen
Geschäftsgebaren muss Einhalt geboten werden“, so Bernd Ebert,
Vorsitzender des Kreisseniorenrates Neckar-Odenwald-Kreis.

Der mündige Verbraucher steht daher im Mittelpunkt einer
Veranstaltung, die sich gezielt an ältere Verbraucher richtet.
Referenten der Verbraucherzentrale, des Referates Prävention im
Präsidium Heilbronn und der Verbraucherinitiative e.V. tragen vor
und diskutieren mit den Teilnehmern die drei Themenfelder
Telefonwerbung und Haustürgeschäfte, Kaffeefahrten und Angebote
auf Reisen und Messen sowie Erkennen und Vermeiden von
Internetfallen.

Über diese Themen informiert auch eine 20-seitge
Broschüre, die unter www.verbraucher.org kostenlos heruntergeladen
werden kann.

Die Veranstaltung in Mosbach findet am Freitag, 25. November von
09:15 bis 13:15 Uhr im Gemeindehaus St. Cäcilia, Franz-Roser-Platz
2 statt. Zur Eröffnung wird Peter Hauk, Minister für Ländlichen
Raum und Verbraucherschutz, erwartet. Die Teilnahme ist kostenlos.

Um Anmeldung wird gebeten unter 06261-842530 oder per Mail unter
seniorenbuero@neckar-odenwald-kreis.de.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: