Bis zum Schlusspfiff spannend

TSV Oberwittstadt – SV Neunkirchen :1:0

(kr) In einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte mit spielerischen Vorteilen für den heimischen TSV hatte Christian Schledorn mit einer Direktabnahme in der neunten Min die erste Chance für den TSV, er verzog aber knapp. Im Anschluss an einen Eckball verfehlte ein Schuss von B. Walz das Gästegehäuse nur knapp. In der der 18. Min. konnte Christian Schledorn aus halbrechter Position abziehen, doch sein strammer Schuss wurde von Torwart Perrone gekonnt entschärft.

Werbung
Nach dem Seitenwechsel erzielte Christoph Kunkel in der 53. Min. die umjubelte 1:0-Führung. Nach schönem Zuspiel von Uwe Sommer umkurvte er Gästekeeper Perrone und schob überlegt zur 1:0-Führung ein. Die einzige nennenswerte Gästechance während der gesamten Partie hatte Hauk in der 65. Min. mit einem gefährlich getretenen Freistoß aus halbrechter Position, den Torwart Dikel jedoch über den Querbalken lenkte.

Im weiteren Verlauf der Partie hatten Rainer Friedlein und Uwe Sommer noch die Möglichkeiten die Partie frühzeitig zu entscheiden, ihre Schüsse gingen jeweils knapp am Gästegehäuse vorbei oder wurden vom Gästekeeper vereitelt, sodass es bis zum Schlußpfiff des hervorragenden Schiedsrichters
Dickemann spannend, aber ein verdienten 1:0-Heimsieg des TSV blieb.

Daten zur Partie:

– TSV Oberwittstadt: Dikel, Zeller, N. Walz(58.Min:Friedlein), Ch. Schledorn(87.Min.:Pollak), Kunkel(71.Min:Wohlfahrt), Rolfes(80.Min.:Hornung), Sommer, Czerny, B. Walz, Essig, Zimmermann.
– SVNeunkirchen: Perrone, Backfisch, Hauk, Burkhard, Trabold(40.Min.:Knörzer), K. Leibfried, Eiermann, Jilka, Martin, Schilling, Eiermann.
– Schiedsrichter: Niklas Dickemann (Bretten)
– Zuschauer: 265.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: