Der Arbeitsmarkt der Agentur im Oktober 2016

Freundlicher Herbst – die Arbeitslosenzahlen sinken weiter – Viel Bewegung und alle Personengruppen profitieren

(pm) Im Oktober ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 418 auf insgesamt 10.834 zurückgegangen. Die Arbeitslosenquote, also der Anteil der Arbeitslosen an allen zivilen Erwerbspersonen, ist um 0,1 Prozent auf 3,3 Prozent gefallen. Die Arbeitslosenquote in Baden-Württemberg liegt bei 3,6 Prozent.

„Die Konjunktur zeigt sich trotz einiger globaler Risiken nach wie vor robust, der Arbeitsmarkt entwickelt sich positiv. Die Betriebe zeigen auch im Herbst über ihre offenen Stellen eine hohe Einstellungsbereitschaft“, stellt Thekla Schlör, Leiterin der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim, fest.


Insgesamt waren in diesem Monat 6.211 offene Stellenangebote zu besetzen, das sind 16 mehr als im Vormonat und 791 mehr als im Oktober 2015. Betriebe haben dem Arbeitgeber-Service im Oktober 1.683 neue Stellen gemeldet, was einem Plus von 18,4 Prozent zum Vorjahresmonat entspricht.

Bei dem anhaltenden Fachkräftebedarf spielt die Gruppe der Frauen, die nach einer Familienpause ins Berufsleben zurückkehren, eine große Rolle. Viele Arbeitgeber haben für sich erkannt, wie wichtig familienorientierte Personalpolitik ist, um ihre weiblichen, aber zunehmend auch männlichen Fachkräfte zu halten.

„Wir aktivieren die sogenannte „Stille Reserve“ und unterstützen berufliche Wiedereinsteiger auf ihrem Weg in den Arbeitsmarkt. Dabei begleiten wir zurück in bekannte Tätigkeiten oder zeigen bei Bedarf neue Wege auf“, betont Thekla Schlör.
„Egal, in welchen Schuhen jemand steckt, wir machen uns gemeinsam auf. Es gibt ganz unterschiedliche Wege und Unterstützungsmöglichkeiten. Ein frühes und niederschwelliges Informationsangebot dazu ist ein wichtiger Hebel. Daher freue ich mich über das ergänzende Angebot der neuen „Kontaktstelle Frau und Beruf“ Heilbronn-Franken“, fügt die Agenturleiterin an.

Der Arbeitsmarkt im Landkreis Schwäbisch Hall

Im Landkreis Schwäbisch Hall sank die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozent auf 3,4 Prozent. Es wurden im Oktober 3.691 Arbeitslose gezählt, 153 weniger als im September, aber 22 mehr als vor einem Jahr. 1.111 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos und 1.260 Menschen beendeten die Arbeitslosigkeit.
Arbeitgeber haben 568 Stellenangebote gemeldet (Oktober 2015: 409). Der Bestand an Stellenangeboten lag zum Stichtag bei 2.088, das sind 22,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Der Arbeitsmarkt im Hohenlohekreis

Im Hohenlohekreis ist die Arbeitslosenquote um 0,2 Prozent auf 2,9 Prozent gefallen. Es wurden im Oktober 1.920 Arbeitslose gezählt. Das sind 122 Menschen weniger als im September und 119 mehr als vor einem Jahr. 545 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos und 660 Menschen beendeten die Arbeitslosigkeit.
Arbeitgeber haben 269 Stellenangebote im Oktober aufgegeben (Oktober 2015: 192). Der Bestand an Stellenangeboten insgesamt lag zum Stichtag bei 1.184, 22,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Der Arbeitsmarkt im Main-Tauber-Kreis

Die Arbeitslosenquote im Main-Tauber-Kreis liegt bei 3,1 Prozent (Vormonat 3,2 Prozent). Im Oktober waren 2.347 Menschen arbeitslos gemeldet, 85 weniger als im Vormonat. 744 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos, 827 Menschen beendeten die Arbeitslosigkeit.
Arbeitgeber haben 599 Stellenangebote gemeldet (Oktober 2015: 523). Der Bestand an Stellenangeboten liegt insgesamt bei 2.051.

Der Arbeitsmarkt im Neckar-Odenwald-Kreis

Im Neckar-Odenwald-Kreis liegt die Arbeitslosigkeit bei 3,6 Prozent (Vormonat 3,7 Prozent). Es waren im Oktober 2.876 Menschen arbeitslos gemeldet, 58 weniger als im September. 767 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos, 822 Menschen beendeten die Arbeitslosigkeit.
Arbeitgeber haben 247 Stellenangebote im Oktober aufgegeben (Oktober 2015: 297). Der Bestand an Stellenangeboten insgesamt liegt bei 888.

Werbung

Die Eckwerte nach Rechtskreisen

Im Agenturbezirk Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim waren im Bereich der Grundsicherung (Rechtskreis SGB II) 5.649 Arbeitslose gemeldet, 128 mehr als vor einem Jahr. Zum Vergleich: im Bereich der Arbeitslosenversicherung (Rechtskreis SGB III) ist die Zahl der Arbeitslosen um 118 im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen. Der Anteil der Arbeitslosen aus dem Bereich der Grundsicherung (SGB II) am gesamten Bestand beträgt 52,1 Prozent (Oktober 2015: 52,1 Prozent).

Beim Jobcenter im Landkreis Schwäbisch Hall waren zum Stichtag im Oktober 2.067 Arbeitslose registriert (September: 2.070). Die Arbeitsagentur betreute im Haller Landkreis 1.624 Arbeitslose (September: 1.774).

Von den 1.920 Arbeitslosen im Hohenlohekreis wurden 974 vom Jobcenter Hohenlohekreis betreut (September: 1.044). Bei der Geschäftsstelle der Arbeitsagentur im Hohenlohekreis waren zum Stichtag im Oktober 946 Arbeitslose registriert (September: 998).

Von den 2.347 Arbeitslosen im Main-Tauber-Kreis wurden 1.201 vom Jobcenter Main-Tauber betreut (September: 1.263). Bei den Geschäftsstellen der Arbeitsagentur im Main-Tauber-Kreis waren 1.146 Arbeitslose registriert (September: 1.169).

Beim Jobcenter im Neckar-Odenwald-Kreis waren zum Stichtag im Oktober 1.407 Arbeitslose registriert (September: 1.447). Die Geschäftsstellen der Arbeitsagentur im Neckar-Odenwald-Kreis betreuten 1.469 Arbeitslose (September: 1.487).

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: