Landwirt des Jahres

Christian Endres unter den Finalisten


(Foto: pm)

Berlin.  (pm) Christian Endres aus Großrinderfeld konnte sich zwischen zahlreichen Konkurrenten behaupten und sich unter den drei besten Landwirten in der Kategorie Geflügelhalter beim CeresAward 2016 platzieren. Die Nominierungen und Preisvergaben wurden im Rahmen der Gala „Nacht der Landwirtschaft“ in Berlin gefeiert.

Insgesamt elf Kategorien wurden in diesem Jahr zum dritten Mal durch das Fachblatt dlz agrarmagazin – dem Initiator des Awards – ausgezeichnet.

Werbung
Der Großrinderfelder Landwirt überzeugte in seiner Kategorie besonders durch sein Marketingkonzept. Durch zahlreiche Umbaumaßnahmen ist es der Familie Endres gelungen, ihren Hof zu einem beliebten Ausflugsziel für interessierte Kunden und Verbraucher zu gestalten. Durch Einblicke in die Hühnerställe und durch den Seminarraum mit Showküche können sich Gäste von der Produktionsqualität des Geflügelhofs selbst überzeugen. „Die Kunden möchten die Geschichte hinter dem Ei kennenlernen und genau das bieten wir“, so Christian Endres über sein Konzept.
Bei der Verleihung vor Ort, war auch Bundestagsabgeordneter Alois Gerig, der zugleich Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft ist, anwesend. Gemeinsam mit Joachim Rukwied, dem Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes, gratulierte er dem Finalisten Christian Endres und seiner Frau Agnes zu dessen überzeugendem Nischenkonzept: „Die Marke ‚Endres-Ei‘ steht für regionale Produktion, gentechnikfreie Fütterung und eine artgerechte Haltung – wichtige Werte in der Landwirtschaft und nachhaltig für unsere Region“, lobte Alois Gerig. Die Marktnische, die Endres durch innovative Ideen ausfüllt, sei ein ausgezeichnetes Vorbild für die Zukunftsfähigkeit der Landwirtschaft in Deutschland, so der Wahlkreisabgeordnete weiter. „Der Trend hin zu bewusster Ernährung und der Wunsch zu wissen, wer die Lebensmittel produziert, wurden von Endres erkannt und in seiner Öffentlichkeitsarbeit erfolgreich umgesetzt.“

Die Familie Endres hält auf ihrem Geflügelhof Legehennen in Bodenhaltung, zusätzlich beliefern 10 Landwirte aus der Umgebung den Geflügelhof mit ihren Eiern. Durch das kundenorientierte Marketing konnte die Vermarktung der Eier, die an Supermärkte der Region geliefert werden, in den vergangenen Jahren deutlich gesteigert werden. Insgesamt beschäftigt die Familie Endres 36 Mitarbeiter.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: