Mosbach: Wahl zum Jugendgemeinderat

14 Kandidaten wollen sich für die Jugend engagieren

Mosbach. (pm) Die zweijährige Amtszeit des Mosbacher Jugendgemeinderates endet im November.

Zum neunten Mal sind die Jugendlichen aus Mosbach aufgerufen, ihre Vertreter zu wählen und damit zu bestimmen, wer sich gegenüber Stadtverwaltung und Gemeinderat für ihre Interessen stark macht. Acht Schüler und sechs Schülerinnen verschiedener Mosbacher Schulen zwischen 14 und 17 Jahren haben eine Bewerbung eingereicht und hoffen, einen der 13 Sitze im Jugendparlament zu erhalten. Ein Kandidat ist Mitglied im aktuellen Gremium und möchte sich in einer zweiten Amtszeit weiter ehrenamtlich engagieren.

Durch die Reservierung von je zwei Sitzen für Bewerberinnen und Bewerber mit den meisten Stimmen vom Gymnasium, der Realschule, der Werkrealschule/SBBZ (Förderschule) sowie für Auszubildende haben Schülerinnen und Schüler aller Schularten gute Chancen gewählt zu werden. Die übrigen Sitze werden nach erreichter Stimmenzahl vergeben.

Über eine rege Wahlbeteiligung bei der Online-Wahl vom 12. bis 22. November würden sich Kandidaten und Stadtverwaltung freuen. Die Wahlbenachrichtigungen mit den persönlichen Zugangsdaten sind bereits an die rund 1500 Wahlberechtigten unterwegs.

Die Bewerberliste, weitere Informationen und im Anschluss an die Wahl das Wahlergebnis gibt es auf der Homepage der Stadtverwaltung unter www.mosbach.de/jgrwahl2016.

Das sind die Kandidatinnen und Kandidaten für die Jugendgemeinderatswahl 2016:

Kevin Bast, Niklas Blüthner, Tim Faßbender, Pia Frey, Katharina Genschor, Laura Göltl, Dejan Grcic, Jana Hacker, Ida Klein, Anna-Katharina Nimis, Marius Stang, Lukas Tschaut, Luca Weiner und Sascha Woronoj.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: