Leistungssteigerung bringt Heimsieg

SV Neunkirchen – VfR Uissigheim 3:1

Neunkirchen.  (cw) Am 16. Spieltag empfing der SV Neunkrichen den VfR Uissigheim und setzte sich aufgrund einer Steigerung nach der Pause letztlich verdient mit 3:1 durch. Der SV Neunkirchen erwischte den besseren Start und kam bereits früh zu zwei guten Torabschlüssen. Der VfR Uissigheim fand nach Startschwierigkeiten immer besser in die Partie und die Platzherren taten sich vor allem im Spielaufbau immer schwerer. In der Folge war der Gast mehr und mehr am Drücker und Neunkirchen stand gehörig unter Druck. Aus dem Spiel heraus tat sich der Gast aber schwer klare Torabschlüsse zu kreieren, blieb aber zu jeder Zeit bei Standards gefährlich. Die Gastgeber überstanden diese Phase mit etwas Glück und kamen gegen Ende der ersten Hälfte wieder besser ins Spiel. Die Heimelf ließ nun den Ball besser laufen und übernahm so mehr und mehr die Spielkontrolle, ohne jedoch gefährlich vors Gästetor zu kommen. Die letzte gute Möglichkeit vor der Pause hatte dann erneut der Gast. Der Schuss ging aber knapp am SV-Gehäuse vorbei. So blieb es beim torlosen Remis zur Pause.

Werbung

Nach dem Wechsel ließ Uissigheim eine gute Freistoßgelegenheit ungenutzt (46.). Neunkirchen machte es auf der Gegenseite besser und kam nach einem schönen Spielzug zur etwas überraschenden 1:0-Führung. Torschütze war in der 48. Minute Vogt nach schönem Zuspiel von Schilling. Das Tor gab dem SVN etwas Sicherheit und man spielte in der Folge besser. Der VfR seinerseits tauchte nicht mehr so gefährlich in der SVN-Hälfte auf. In der 65. Spielminute war SVN-Trainer Vogt im Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Elfer verwandelte der Gefoulte dann selbst zum 2:0. Nur fünf Minuten später schickte Vogt den eingewechselten Fuchs auf die Reise, dieser ließ dem Gästekeeper keine Chance und erzielte das 3:0. Der Gast steckte aber nicht auf und versuchte weiterhin zum Erfolg zu kommen. In der 80. Spielminute nutzte der Gast eine Unachtsamkeit der Einheimischen und verkürzte durch Faulhaber auf 3:1. Der SV Neunkirchen verteidigte diesen Vorsprung bis zum Schlusspfiff durch den souveränen Schiedsrichter Faller und ging letztlich nicht unverdient als Sieger vom Platz.

Daten zur Partie:

  • SV Neunkirchen: Leibfried, Backfisch, Hauk, Burkhard, Knörzer, Martin (87. N. Jilka), T. Eiermann (71. Fuchs), Vogt, J. Jilka (78. Schäfer), Schilling, D. Eiermann
  • VfR Uissigheim: M. Diehm, R. Diehm (66. Oettig), May, Rüttling (60. Sladek), Schmitt, Gros, Duschek, Faulhaber, Eisenhauer (67. M. Füger), L. Füger, Göbel (74. Weber)
  • Tore: 1:0 Vogt (48.), 2:0 Vogt (65/FE), 3:0 Fuchs (72.), 3:1 Faulhaber (80.)
  • Schiedsrichter: Faller (Neuthard)
  • Zuschauer: 140

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: