Zehn Tore im Spitzenspiel

Symbolbild

TSV Sulzbach​​ – ​SG Dielbach / Strümpfelbrunn 4:6 (2:4)
 

 
 Einen Tag der offenen Tür bzw. des offenen Tores erlebten die Zuschauer beim Spitzenspiel der Kreisklasse A in Sulzbach.
 
 Bereits in der zweiten Spielminute wurde der Torreigen durch die Gastgeber eröffnet, indem eine Flanke durch eine Direktabnahme verwandelt wurde. Der TSV agierte in der Folgezeit druckvoller als die Gäste. In der 11. Spielminute dann dennoch der Ausgleich zum 1:1. Adrian Kuhn erlief sich einen Fehlpass, umspielte den letzten Gegenspieler und traf ins lange Eck. Nur drei Minuten später das 1:2. Wieder war Kuhn der Ausgangspunkt. Seine Hereingabe von rechts vollendete Sebastian Huß. Die Führung hielt allerdings nur rund zehn Minuten. Ein Eigentor verhalf den Gastgebern zum Ausgleich. Die Spielgemeinschaft vom Winterhauch ließ sich dadurch jedoch nicht beeindrucken, sondern erzielte durch zwei weitere Treffer von Huß in der 34. und 40. Minute eine komfortable Halbzeitführung.
 
 Der TSV Sulzbach erhöhte nach Seitenwechsel den Druck, ohne jedoch daraus Kapital schlagen zu können. Besser machte es die SG. Nach einem Konter in der 56. Minute konnte Florian Helm nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Luca Beisel zum 2:5. Allerdings machten es dann die Gäste nochmals spannend, indem sie durch Nachlässigkeiten in der Abwehr zwei weitere Gegentreffer in der 64. und 73. Minute zulassen mussten. Die Entscheidung fiel dann in der 82. Minute. Einen an Niklas Kappes verschuldeten Foulelfmeter verwertete wiederum Beisel zum 4:6.
 
 Alles in allem ein verdienter Auswärtssieg der Spielgemeinschaft der vor allem der starken Angriffsreihe zu verdanken ist.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: