90 Jahre RFVO Beerfelden

Auszeichnungen für den Beerfeldener Reit- und Fahrverein – Jugendförderpreis und silberner Ehrenteller

 

(Foto: privat)
(am) Viel Lob und Anerkennung wurde dem Beerfeldener Reit- und Fahrverein anlässlich seines 90-jähringen Bestehens zuteil. Bei einem großen Kommersabend am Samstag gab es für den rührigen Verein reichlich Anlass zum Feiern.

Bürgermeister Gottfried Görig gratulierte zum 1. Platz beim Jugendförderpreis. Den silbernen Ehrenteller des Pferdesportverbandes Hessen für erfolgreiche Vereinsarbeit überreichte Dr. Wolfgang Kubens dem 1. Vorsitzenden des RFVO, Ronald Autenrieth. Auch Landrat Frank Matiaske und der Vorsitzende des Kreisreiterbunds Odenwald, Jörg Meyer, waren in ihren Grußworten voll des Lobes, konnte der Verein doch die Zahl der Kinder in Ausbildung in den letzten zwei Jahren von 5 auf 35 steigern und die Zahl seiner „Aktiven“ von 47 auf 90. Besondere Anerkennung wurde deshalb Jugendtrainerin Christa Reuter zuteil

Ein wunderschönes Bühnenbild, liebevoll gestaltet von Margit Fahrbach, hauchte der Halle reitsportliches und herbstliches Ambiente ein. Autenrieth, konnte neben Vertretern aus Politik und Verbänden, der Kirche und befreundeter Vereine über 150 Gäste im Saal begrüßen, die gekommen waren, um gemeinsam das neunzigjährige Bestehen des Vereins zu feiern.

Neue und wieder eingeführte Vereinsaktivitäten, wie das Weihnachtsreiten, der Ausritt zu Fronleichnam oder das gerade stattgefundene Mitsubishi Fahrturnier sind nur einige Herausforderungen, die bestens gemeistert wurden und viele Reiter, Fahrer und Gäste aus nah und fern nach Beerfelden locken konnten.
So zeigte sich der Vorsitzende des Kreisreiterbundes Odenwald, Jörg Meyer, hoch erfreut über den Mitgliederzuwachs im Verein, der in noch nicht einmal zwei Jahren bei 25 Prozent lag.

Werbung
Dr. Wolfgang Kubens vom Pferdesportverband Hessen-Nassau lobte die sehr geschmackvoll und mit Liebe zum Detail geschmückte Halle und rühmte den Beerfelder Pferdemarkt als Aushängeschild für die Stadt. Für Bürgermeister Gottfried Görig gab es neben guten Wünschen für den Verein die erfreuliche Aufgabe, den Jugendförderpreis, dessen Geld von einem nicht benannten Spender stammt, zu übergeben. In diesem Jahr konnte er an drei Jugendgruppen für außergewöhnlichen Leistungen vergeben werden.

Für den Singkreis Odenwald e.V. Beerfelden, nahm Vorsitzender Klaus Pollmann für die „hervorragende musikalische Früherziehung“ den dritten Preis entgegen. Den zweiten Preis konnte der Vorsitzende der Tischtennisabteilung vom Turnverein 1858 e.V. Beerfelden, Klaus Kaaden entgegen nehmen, seine jungen Tischtennisspieler sind bestens trainiert, wurden Hessenmeister und traten bei der Deutschen Meisterschaft an. Der erste Preis ging an den Reit- und Fahrverein Oberzent Beerfelden für seine hervorragende Jugendarbeit im vergangenen Jahr. Wie Autenrieth betonte, wird der Preis als Ansporn aufgefasst, auf diesem Weg nicht stehen zu bleiben.

Für die musikalische Unterhaltung zwischen den einzelnen Rednerphasen sorgte das Duo „Rollin Passion“ mit Annika Schmitt und Raphael Schmidt und erhielt viel Applaus für seine Liedvorträge. Schließlich ehrte der Vereinsvorsitzende treue Mitglieder für deren 15- bis 45-jährige Vereinsmitgliedschaft. Von über 50 zu Ehrenden waren 27 Personen anwesend und wurden mit Urkunde und Nadel ausgezeichnet. Eine besondere Würdigung erhielt die frühere Reiterstübchen-Wirtin Sophie Wilka für ihre 50-jährige Tätigkeit für den RFVO.

Zum Ende des Abends führte der Ehrenvorsitzender Jürgen Frank seinen Film über den Reithallenbau vor 52 Jahren vor und kommentierte ihn. Für viele Anwesende im Saal war dies ein willkommenes Wiedersehen mit alten Reiterkameraden und Bekannten.

Infos im Internet:
www.rfvo-beerfelden.com

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: