Schöntal: Linienbusse verunglückt

Zehn Verletzte nach Unfall

Neun leicht- sowie eine schwerverletzte Person und Sachschaden in
Höhe von rund 85.000 Euro sind die Folgen eines schweren Unfalls am
Montagmorgen in Schöntal-Berlichingen.

Werbung

Bisherigen Erkenntnissen
zufolge befuhr ein 55-Jähriger mit einem Linienbus die Landesstraße 1025 von Jagsthausen kommend. Aus noch unbekannter Ursache geriet er in einer leichten Rechtskurve mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, streifte dort zunächst den entgegenkommenden Ford Kuga eines 52-Jährigen und prallte anschließend nahezu frontal gegen einen
dahinter fahrenden Linienbus. Der Ford drehte sich um 90 Grad und kam
in der Einmündung in Richtung Rossach zum Stehen.

Bei der Kollision erlitten mindestens sieben Fahrgäste, der 44-jährige Fahrer des entgegenkommenden Busses sowie der Lenker des Fords leichte Verletzungen und wurden ins Krankenhaus gebracht. Unter den
Verletzten befinden sich zwei Kinder im Alter von neun und 12 Jahren.

Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde mit schweren Verletzungen mit
dem Rettungswagen ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Wie viele Fahrgäste sich zur Unfallzeit in den Bussen befanden, ist noch unklar.

Die Strecke ist bis auf weiteres blockiert. Die Unfallaufnahme sowie die Bergungsarbeiten dauern an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: