Flucht und Vertreibung

Menschen finden in Eberbach eine Heimat


(Foto: TW)
Eberbach. (pm) Traditionell findet seit einigen Jahren im Herbst eine
Veranstaltungsreihe der VHS in Eberbach statt. In diesem Jahr hat sie den Titel „Menschen, Länder, Heimat“. Auch das HSG beteiligt sich regelmäßig daran.

In diesem Jahr fand zum Thema Flucht und Vertreibung ein Abend des Neigungskurses Geschichte unter der Leitung von Bernhard Schell statt. Unterstützt wurden er dabei von der VKL-Klasse und dem Unterstufen-Chor von Hartmut Quiring.

Werbung

In drei Stationen, Heimatvertriebe nach 1945, Kosovokonflikt in den
1990-er Jahren, sowie einer Umfrage zum Thema Flüchtlinge und einem
Film zu der Flüchtlingsklasse am Hohenstaufen-Gymnasium wurde beleuchtet, wie es den Menschen damals und heute gelang, hier in Eberbach Fuß zu fassen und eine neue Heimat zu finden.

Der Abend fand eine sehr gute Resonanz, die Aula war mit 120 Personen
voll besetzt. Auch viele Eltern der Flüchtlingskinder besuchten den
Abend. Im Anschluss an den 90-minütigen Vortrag standen die Schülerinnen und Schüler vor den erarbeiteten Schautafeln den Besuchern Rede und Antwort.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.