Skyhookers erspielen zweiten Saisonsieg

TSV Buchen – TV Heidelberg 82:77

(ms) Am vergangenen Sonntagnachmittag stand in der Buchener Sport- und Spielhalle das derzeitige Kellerduell der Oberliga-Baden an. Selbst hatte man vor dem Spiel mit nur einem Sieg die rote Laterne inne und empfing mit dem Heidelberger TV den punkgleichen Tabellenvorletzten. Dementsprechend stand der Liganeuling aus Buchen gewaltig unter Druck – denn ein Sieg war ein absolutes Muss, sofern man nicht den Anschluss an die hinteren Mittelfeldplätze verlieren möchte.

Nach den zuletzt guten aber trotzdem sieglosen Auftritten startete Buchen sehr nervös in die Partie und lag schnell mit 2:8 in Rückstand. Die Gäste nutzten die Unsicherheit der „Skyhookers“ zu ihren Gunsten und zogen auch in den folgenden Spielminuten weiter davon. Beim Spielstand 8:17 nahm Buchens Co-Trainer Matthias Saur eine notwendige Auszeit und stellte das Team durch eine Ansprache neu ein. Danach spielte man wie ausgewechselt: Die Defensive stand nun viel stabiler und auch im Angriff fand man allmählich den Rhythmus. Aufgrund dieser Leistungssteigerung konnte man das erste Viertel sogar noch mit 27:25 für sich entscheiden. Im zweiten Spielabschnitt machte Buchen dort weiter wo man aufgehört hatte. Durch eine stabile Verteidigung und ein abwechslungsreiches Angriffsspiel konnte man die knappe Führung bis zur Halbzeitpause auf elf Punkte ausbauen (45:34).

Werbung

Die Gäste starteten mit einigen taktischen Veränderungen in die zweite Halbzeit, wodurch sie den Buchener Spielrhythmus außer Takt brachten. Als Folge verringerte sich der Vorsprung von Minute zu Minute, bis es zu Beginn des letzten Spielabschnitts letztlich wieder unentschieden stand (59:59). Nachdem man zuletzt die Spiele oftmals im letzten Viertel nicht für sich entscheiden konnte, wollte man dieses Mal das Spielfeld unbedingt als Sieger verlassen. Doch zunächst schien es so, als würden sich die „Skyhookers“ wieder selbst im Weg stehen. Während die Gäste immer wieder vorlegten und damit knapp in Führung gingen, gelang es Buchen lediglich nur immer wieder den Ausgleichstreffer zu erzielen. So stand es auch drei Minuten vor Ende der Partie immer noch ausgeglichen (73:73). Angepeitscht von den circa 100 Zuschauern in der Sport- und Spielhalle legte Buchen alles in die Waagschale, um endlich den zweiten Saisonsieg einzufahren. Vor allem Flügelspieler Niclas Heydler erzielte am Ende wichtige Punkte und hatte somit großen Anteil am 82:77-Sieg über den Heidelberger TV.

Damit konnte man sich an den Gästen vorbei auf den vorletzten Tabellenplatz schieben. Als Dreizehnter trennen den TSV Buchen so lediglich zwei Siege vom derzeitigen sechsten Tabellenplatz. Dementsprechend kann man am kommenden Sonntag, den 20. November, im Auswärtsspiel bei der SG EK Karlsruhe bereits wichtige Punkte gut machen und einen Schritt Richtung Mittelfeld zu unternehmen.

Es spielten: C. Saur (23 Punkte/4 Dreier), D. Ceh (17), N. Heydler (13/1), J. Lemp (8), A. Schork (6), M. Junemann (6), K. Feirer-Koser (4), L. Haas (2), D. Hartmann (2), J. Oberhauser (1) und M. Linsler.

Die restlichen Ergebnisse vom Wochenende:

  • Kreisliga A-Herren:​​TSV Buchen II : TG Sandhausen III​​51 : 65
  • U18-Landesliga:​TSV Buchen : SG Mannheim​​​87 : 46
  • U16-Bezirksliga: ​​TG Sandhausen / SG Walldorf II : TSV Buchen​33 : 105

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: