Souveräner Sieger im Mudau-Derby

FC Donebach – TSV Mudau 5:1 (1:0)

(mn) Der Gast machte zu Beginn viel Druck und hielt die Heimelf weitgehend in der eigenen Hälfte. Nach 30 Minuten eine sehr gute Chance für die Gäste, der Kopfball von Dammbach strich aber um Zentimeter am Tor vorbei. Bei der Heimelf klappte es in der 34 Minute quasi mit der ersten guten Chance. Den Schuss von Schnetz konnte der Gästetorwart noch parieren, gegen den Nachschuss von Unseld war er jedoch machtlos. Bis zur Halbzeit passierte dann nur noch wenig, sodass es mit dem 1:0 in die Kabinen ging.

Werbung

Auch in der zweiten Halbzeit machten die Platzherren mit der ersten guten Chance das 2:0. Unseld tankte sich gegen zwei Spieler gut durch und sein Schuss fand wieder den Weg ins Netz. In 67. brachte Neubig nach einem Eckball denn Ball wieder vor das Tor und Glanz vollendete mit dem Kopf zum 3:0. Danach musste Mudau nach einer Ampelkarte in Unterzahl agieren, konnten aber zunächst per Strafstoß durch Dammbach noch einmal verkürzen, ehe der heimische FC noch einmal den Turbo anschmiss. So konnte der eingewechselte Lukas Rögner nach einem Schuss aus dem Getümmel sein erstes Tor für die Grün-Weißen zum 4:1 erzielen. Kurz vor dem Ende verwandelte Halli noch einen Foulelfmeter zum 5:1.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: