Land investiert in Denkmäler

Peter Hauk (CDU) und Manfred Kern (Grüne) freuen sich über Fördermittel für Projekte in Götzingen und Hüffenhardt

Neckar-Odenwald-Kreis. (pm) Zum dritten Mal in diesem Jahr hat das Wirtschaftsministerium seine Fördertöpfe geöffnet und nun 2,6 Millionen Euro für den Erhalt und die Sanierung von Kulturdenkmalen in Baden-Württemberg frei gegeben. Der CDU-Landtagsabgeordnete Peter Hauk sowie sein Kollege, der Betreuungsabgeordnete Manfred Kern (Bündnis 90/Grüne), freuen sich, dass auch zwei Projekte im Neckar-Odenwald-Kreis berücksichtigt werden: „Grün-Schwarz unterstützt in Götzingen die Instandsetzung des Bildstocks Hohes Kreuz mit 2.400 Euro“, erklärt Peter Hauk. „In die Restaurierung des Altars der Evangelischen Kirche in Hüffenhardt fließen gut 3.600 Euro“, ergänzt Manfred Kern.

Werbung

Beide Abgeordnete loben das große Engagement vieler Menschen in der Denkmalpflege: „Ob auf privater Basis, in Initiativen, Gruppen oder öffentlichen Einrichtungen: Mit ihrem Einsatz erhalten sie die Denkmale aus vergangenen Zeiten und machen damit die Geschichte lebendig“, betont Hauk. Die Investition des Landes zahle sich dabei mehrfach aus. „Jeder Euro Förderung löst bis zu acht Euro private oder öffentliche Folgeinvestitionen aus. Und diese kommen in der Ausführung meist unserem Mittelstand zugute“, sagt der Schwetzinger Abgeordnete der Grünen, Manfred Kern. Die Förderung entlaste außerdem die kommunalen Haushalte. „Wir lassen die Kommunen bei der Denkmalpflege nicht allein und bewahren das wunderbare kulturelle Erbe in Baden-Württemberg“, versichern beide Landespolitiker unisono.

In den letzten beiden Tranchen wurden landesweit insgesamt 353 Vorhaben mit rund 14, 4 Millionen Euro unterstützt. Neben kirchlichen und kommunalen Kulturdenkmalen kommen die Fördermittel auch zahlreichen privaten Denkmalen zugute. Das Geld stammt aus Erlösen der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg. In allen drei Tranchen des Denkmalförderprogramms 2016 stehen insgesamt 16 Millionen Euro zur Verfügung.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: