Gundelsheim: Flucht nach Totalschaden

(ots) Wirtschaftlicher Totalschaden an zwei Fahrzeugen entstand bei
einem Unfall am Dienstag bei Gundelsheim. Der mutmaßliche
Unfallverursacher flüchtete. Bisherigen Erkenntnissen zufolge befuhr
der Fahrer eines Opel Vectras gegen 17 Uhr die Kreisstraße 2159 von
Gundelsheim kommend in Richtung Obergriesheim.

Werbung
Am Ausgang einer
Rechtskurve geriet er mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und
prallte dort seitlich mit dem entgegenkommenden Mercedes eines
44-Jährigen zusammen. Bei dem heftigen Zusammenstoß wurden beide
Fahrzeuge so stark beschädigt, dass keines mehr fahrbereit war.
Während der Mercedesfahrer anhielt, setzte der mutmaßliche
Unfallverursacher seine Fahrt auf der Radfelge fort und stellte den
Wagen etwa 150 Meter weiter auf dem Gelände eines Aussiedlerhofes ab,
ehe er zu Fuß die Flucht fortsetzte. Die Bewohner des Hofs entdeckten
wenig später den abgestellten PKW und informierten den an der
Unfallstelle verbliebenen Mercedesfahrer sowie die Polizei. Wie sich
herausstellte war der Opel nicht zugelassen und somit auch nicht
versichert. Dennoch machten die Ordnungshüter den Besitzer des PKWs
ausfindig. Wie weiterhin in Erfahrung gebracht werden konnte, war
offenbar ein 39-jähriger Mann zur Unfallzeit mit dem Opel unterwegs.
Von diesem fehlte jedoch jede Spur. Die Beamten stellten den PKW
sicher. Die Ermittlungen dauern an. Personen, die sachdienliche
Hinweise zur Aufklärung des Unfalls geben können, sollten sich bei
der Polizei Neckarsulm, Telefon 07132 9371-0, melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: