Meimsheim: Haus abgebrannt

(Symbolbild)

12-Jähriger bemerkt Rauch und weckt Mutter – 150.000 Euro Schaden

(ots) Am heutigen Sonntag, gegen 13.40 Uhr, bemerkte ein 12-Jähriger im Haus in der Bahnhofstraße 19, dass es nach Rauch roch.

Werbung
Als er nachschaute war der ersten Stock im Gebäude bereits total verraucht. Er weckte seine Mutter und gemeinsam konnten beide das Haus über ein Fenster verlassen.

Warum der Brand ausbrach ist bisher nicht bekannt. Das Wohnhaus brannte komplett aus. Es entstand ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro. Die Feuerwehr konnte durch schnelles Eingreifen verhindern, dass die Nachbargebäude ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurden. Mutter und Sohn wurde vorsorglich zur Untersuchung wegen Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

Flüchtlingsintegration war Thema im Neckartal

(Foto: pm)  Neckargerach.  (pm) Zum traditionellen Neckartal-Stammtisch der CDU-Gemeindeverbände Binau, Neckargerach und Zwingenberg konnte der CDU-Vorsitzende der Gemeinde Neckargerach Klaus-Jürgen Damms zahlreiche Gäste begrüßen. Die [...]