Eberbach: Raubopfer wehrt sich

(Symbolbild)

Opfer schlägt drei Räuber in die Flucht

(ots) Am Samstagmorgen versuchten drei bislang unbekannte Täter in der Brunnengasse einen Mann auszurauben.

Werbung
Der 49-Jährige befand sich auf dem Heimweg, als er gegen 00.30 Uhr, kurz vor seiner Haustür, von den Unbekannten angegriffen wurde. Die drei schlugen ihr völlig überraschtes Opfer sofort zu Boden und versuchten den Reißverschluss seiner Jackentasche zu öffnen. Bevor sie es schafften, ein Handy aus der Jackentasche zu entwenden, stand der 49-Jährige auf und setzte sich zur Wehr.

Zwei der Täter flüchteten in Richtung Obere Badgasse, nachdem er den dritten Peiniger durch gezielte Tritte zu Fall gebracht hatte. Anschließend flüchtete sich der 49-Jährige, der bei dem Angriff verletzt wurde, in seine Wohnung. Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Die drei männlichen Täter wurden wie folgt beschrieben:

  • Täter 1: Ca. 170 cm – 180 cm groß, normale Statur, dunkel gekleidet, „Bomberjacke“. Er trug eine dunkle Wollmütze, schwarze Turnschuhe der Marke Nike und dunkle fingerlose Handschuhe
  • Täter 2: Ca. 170 cm – 180 cm groß, normale Statur, dunkel gekleidet, lange dunkle Winterjacke mit Fellbesatz, dunkle Wollmütze.
  • Täter 3: Ca. 170 cm – 180 cm groß, normale Statur, dunkel gekleidet, dunkelbraune Jacke, vermutlich aus Leder, dunkle Wollmütze.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter Telefon 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Buchen: Spendenlauf für Nepal

Die Schüler mit dem ersten selbst gerösteten Kaffee. (Foto: privat) Die Namaste Nepal sAG, Schülerfirma der Realschule Buchen. Die Schüler importieren Rohkaffee von den Bergbauern [...]

Mudau: Feuerwehr- und Kindergartenbedarfsplan im Rat

(Foto: Liane Merkle) Weitere Christbaummonokultur genehmigt – Penny auf Gelände der ehemaligen Straßenmeisterei – Klärschlamm wird künftig verbrannt – Keine Ausbringung auf Felder Mudau. (lm) [...]

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.