TBB: Geschlagen und bedroht?

(Symbolbild)

(ots) Zu Körperverletzungsdelikten kam es offensichtlich am Neujahrsabend in
einer Asylbewerberunterkunft in Tauberbischofsheim. Ein Zeuge

Werbung
verständigte gegen 20.40 Uhr die Polizei, da er in der Dr.-Burger-Straße von Bewohnern der Unterkunft angesprochen wurde. Offenbar klagte mindestens einer über Schmerzen. Wie bei ersten Ermittlungen in Erfahrung gebracht werden konnte, war ein 18-jähriger aus Somalia stammender von einem 15-jährigen Afghanen geschlagen und von einem weiteren Mann mit einem Küchenmesser bedroht worden. Die Tatverdächtigten konnten ausfindig gemacht werden. Sie bestreiten die Tat. Über die Hintergründe und den möglichen Tatablauf ist derzeit noch nichts bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Zwölf Siege an zwei Wochenenden

Beerfeldener RFVO-Team auch an Pfingsten erfolgreich auf Schleifenjagd (ra) An zwei Wochenenden besuchten die Reiterinnen und Reiter des RFVO Beerfelden die Turniere an Pfingsten in [...]

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]

Verlorene Heimat und Flucht

(Symbolfoto: Pixabay) Bildvortrag eines geflüchteten jungen Mannes aus Syrien Waldbrunn. Cafe „Cultura“ im evangelischen Gemeindehaus Strümpfelbrunn ist ein Ort der regelmäßigen Begegnung und des kulturellen [...]