Drückjagd bei Ravenstein

Symbolbild - Sonstiges

Ravenstein. (lra) Die Forstbetriebsleitung Adelsheim führt in Verbindung mit fünf weiteren privaten Jagdbögen im Bereich südlich der BAB 81, eine revierübergreifende Drückjagd zur Verringerung von Wildschäden durch.

Werbung
Auf Gebiet der Stadt Ravenstein sind die Gemarkung Merchingen (Großer Wald), Hüngheim (Birken, Hafegrube, Hochschwarz) und Oberwittstadt (Haide, Riehm, Gebrannter Wald) davon betroffen. Die Wälder und Wege in diesem Bereich sind für das Betreten gesperrt, die Bevölkerung wird gebeten die Jagdbereiche gänzlich zu meiden.

Auf den betroffenen öffentlichen Straßen ist mit plötzlich auftretendem Wild und Hunden zu rechnen. Die Verkehrsteilnehmer werden um besondere Vorsicht gebeten.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Zwölf Siege an zwei Wochenenden

Beerfeldener RFVO-Team auch an Pfingsten erfolgreich auf Schleifenjagd (ra) An zwei Wochenenden besuchten die Reiterinnen und Reiter des RFVO Beerfelden die Turniere an Pfingsten in [...]

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]

Verlorene Heimat und Flucht

(Symbolfoto: Pixabay) Bildvortrag eines geflüchteten jungen Mannes aus Syrien Waldbrunn. Cafe „Cultura“ im evangelischen Gemeindehaus Strümpfelbrunn ist ein Ort der regelmäßigen Begegnung und des kulturellen [...]