Piranhas verlieren im neuen Dress

Neckarelzer Handballherren verlieren ersatzgeschwächt gegen die TSG Heilbronn


(Foto: pm)
(pm) Das erste Spiel nach der Weihnachtspause begann für die Herren der HA Neckarelz mit einer verspäteten Bescherung: Dank der beiden Sponsoren Lackiertechnik Weimann und EC Eurocunsult kann man sich über einen neue Trikotsatz freuen, wofür man sich beim Spender bedankte.

Werbung
Weitere Geschenke wurden zu Beginn der Partie dann aber nicht verteilt. Beide Team trafen jeweils im Wechsel, so dass nach 8 Minuten einen Zwischenstand von 4:4 zu sehen war. In der Folge kamen die Gäste etwas besser ins Spiel, nahmen beim Stand von 6:7 jedoch auch eine Auszeit.

Direkt im Anschluss wurde dann auch gleich ein weiterer Treffer nachgelegt und erstmals war eine Mannschaft auf 2 Treffer weg. Die Hausherren liesen sich davon aber nicht beeindrucken. Mit schön ausgespielten Angriffen konnte man die Abwehr der Gäste immer wieder überwinden und beim 9:9 in der 22. Spielminute durch M. Halder wieder ausgleichen.

Beim Stand von 10:11 nach etwas mehr als 24 Minuten bat dann HA-Coach Pejic seine Mannen zur Auszeit. Und diese sollte ihren Zweck erfüllen: Die Hausherren nutzten die verbleibende Spielzeit zu einem Dreierpack und so ging es mit einer 13:11 Führung in die Halbzeit.

Zum Auftakt der zweite Hälfte konnte man dann gleich noch einen Treffer nachlegen. In der Folge konnte man sich jedoch nicht so richtig gegen die nun offensivere Abwehr der Gäste durchsetzen, so dass diese nach 5 gespielten Minuten wieder in Schlagdistanz waren. Grund genug für die Bank mit einer Auszeit nachzujustieren.

Leider sollte sich nun das krankheitsbedingte Fehlen der beiden Spielmacher negativ bemerkbar machen, fehlte doch im Angriff weiterhin die ordnende Hand. Die Gäste nutzten dies, ein ums andere Mal jedoch auch durch die beiden Unparteiischen begünstigt, um beim Stand von 17:18 nach 43 Minuten wieder in Führung zu gehen.

Die nächste Auszeit der HA war die Folge. Und diese sollte besser greifen als zuvor. Mit einem Doppelpack von L. Halder übernahm man wieder das Ruder und hielt diesen knappen Vorsprung bis gut 10 Minuten vor Schluss.

In der finalen Phase der Partie hatten die Gäste dann aber etwas mehr zuzusetzen. Bedingt durch technische Fehler konnten die Heilbronner einfach Gegenstöße anbringen und so einen 3-Tore-Vorsprung erzielen. Trotz aller Bemühungen der Neckarelzer konnte man dem Spiel keine Wende mehr geben und so musste man die erste Heimniederlage der Saison hinnehmen.

Mit einer Niederlage in das Jahr zu starten war natürlich nicht der Plan der Hausherren. Allerdings kann man auch einige positive Aspekte mit in die kommenden Begegnungen nehmen. Und hier hat man direkt in der kommenden Woche die Chance zur Revanche. Denn dann steht bereits das Rückspiel auf dem Plan. Spielbeginn ist am kommenden Sonntag um 17.30 Uhr.

Für die HA Neckarelz:

Tobias Rüdele (Tor); Christoph Pischel, Stefan Bürgermeister (1), Dominik Deschner (2), Marius Galm, Matthias Halder (11/1), Marco Liegler (1), Lukas Halder (7), Rene Weimann (3), David Jax, Johannes Riedinger (1)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: