SVD großer Sieger beim Dreikönigsschießen


Unser Bild zeigt die Sieger mit Bürgermeister Markus Haas (3.v.li.) Ortsvorsteher Herbert Bachert (li.) und OSM Werner Ihrig (5.v.re.). Die Siegermannschaft vom SV Dielbach sicherte sich mit dem Sieg auch den Gewinn eines halben Schweins. (Foto: Hofherr)

Oberdielbach. Der SV Dielbach war der große Sieger beim diesjährigen Dreikönigsschießen des SSV Dielbach. Sowohl bei den Damen, den gemischten Mannschaften und im Einzelwettbewerb gingen doch drei von vier mögliche Siege an Vertreter bzw. Team des Sportvereins. Auch die Ehrenscheibe ging an eine Schützin des SVD.

Doch zunächst begrüßte Oberschützenmeister (OSM) Werner Ihrig, die anwesenden Teilnehmer sowie Bürgermeister Markus Haas und Ortsvorsteher Herbert Bachert. Anschließend dankte er den zahlreichen Helfern, ohne deren Einsatz eine Veranstaltung wie das Dreikönigsschießen nicht zu realisieren ist. Außerdem dankte er allen Schützen für die Teilnahme an den Wettbewerben.

Werbung
Bevor der OSM gemeinsam mit Bürgermeister Markus die Siegerehrung vornahm, ließ das Gemeindeoberhaupt in einem Grußwort kurz die geplanten Maßnahmen im Ortsteil im Jahr 2017 Revue passieren.
Neben dem Rückbau des Brandweihers in der Alten Waldkatzenbacher Straße und der Sanierung der Friedhofskapelle, wird der Ausbau der Verbindungsstraße zwischen Oberdielbach und Waldkatzenbach (K 3926) mit einem Rad- und Gehweg die wichtigste Investitionsmaßnahme im Ortsteil Oberdielbach, so Haas.

Anschließend übergab er gemeinsam mit OSM Ihrig die Urkunden, Pokale und Preise.
Bei den gemischten Mannschaften siegte – wie bereits eingangs berichtet – der SV Dielbach (526 Ringe) in der Besetzung Hermann Döring (140 Ringe), Michael Bürkle (130 R.) , Walter Rupp (129 R.) und Katja Uhrig (127 R.), vor den Rosenkavalieren (515 R.) mit den Schützen Herbert Bachert (138 R.), Martin Krahl (130 R.), Karl-Heinz Schuster (124 R.) und Patrick Gehrig (123 R.) auf dem zweiten Platz und dem Team Zufallstreffer (511 R.) mit Petra Rupp (130 R.), Nörbel Elli (130 R.), Monika Baumbusch (129 R.) und Andreas Nitz (122 R.).

Bei den Damenmannschaften siegte das Team „Kleeblatt“ mit Beate Bachert (135 R.), Corinna Krahl (129), Ursula Schuster (122 R.) und Julia Bachert (119 R.). Auf dem zweiten Platz landete der Strickklub 1972 mit 472 Ringen. Zum Team gehörten Angela Backfisch (133 Ringe), Gisela Karg (114 R.), Erika Döring (114 R.) und Ursula Back (111 R.). Dritte wurden die Flinten-Ladys (470 R.) mit den Schützinnen Petra Rupp (123 R.), Lana Baumbusch (120 R.), Regina Schreck (114 R.) und Elli Nörgle (113 R.).

Einzelsieger wurde Hermann Döring vom SV Dielbach mit 140 Ringen, vor Herbert Bachert von den Rosenkavalieren mit 138 Ringen und Beate Bachert vom Team Kleeblatt mit 135 Ringen. Die rote Laterne ging an Klaus Konrad (74 Ringe). Die Ehrenscheibe gewann Regina Menges vom SV Dielbach.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: