A 81: Mit Sommerreifen in die Leitplanke

(Symbolbild)

(ots) Samstagnachmittag war eine 22-jährige Fahrerin aus dem
Raum Bremen mit ihrem PKW Citroen bei Schneeglätte mit Sommerreifen
auf der BAB A 81 unterwegs.

Als die Fahrerin einen LKW überholte geriet sie, auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn, ins
Schleudern und krachte anschließend in die Leitplanke.Glücklicherweise wurde die junge Frau bei dem Unfall nicht verletzt. Durch ihren Leichtsinn entstand an ihrem Fahrzeug ein Schaden von
etwa 2.500 EUR und an der Leitplanke ein Schaden von etwa 1.000 EUR. Die Kosten wird die Fahrerin vermutlich selbst tragen müssen, da sie mit Sommerreifen unterwegs war.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

7 Kommentare

  1. Aber Hallo,
    es muss sich doch bis nach Norddeutschland rumgesprochen haben, das wir Winter haben und es in Süddeutschland ausgiebig schneit.
    Mit Sommerreifen zu fahren, das geht überhaupt nicht. Hier muss das Gesetz greifen. Dieser Unfall soll eine Mahnung sein.
    Gott sei Dank ist nichts schlimmeres geschehen…!

  2. Da müsste man jetzt echt härter bestrafen es ist Januar seid Tagen liegt Schnee, und Sommerreifen wie blöd muss man sein denken die nicht das man andere in Gefahr bringen kann. Eigentlich von O zu O. Meiner Meinung müssten der/die jetzt den Einsatz bezahlen.

Kommentare sind deaktiviert.