Seckach: Schlotfeger vermissen Dreimeterbrett


(Foto: Liane Merkle)

Seckach. (lm) Der Narrentempel der FG Seggemer Schlotfeger selbst lieferte den örtlichen Narren das Motto für ihre mittlerweile 14. Fastnachtskampagne. Denn hier wurde der Boden erneuert, und zwar in einem kräftigen Blau, das der Schwimmbeckenfarbe einen Stock tiefer zum Verwechseln ähnelt.

Sie fragen sich deshalb:
„Wo sem‘mern do heut no geroode,
Schier hätte mir uns ausgezoge.
Do wurd de Hallebode BLAU saniert,
Häm mir uns etwa ins Schwimmbad verirrt?
So täuschend echt – des is net zum Lache
Mir wollte grad scho en Köpfer mache
Jetzt fehlt nur noch – un des wär nett
E riese grouß 3-Meter-Brett!“

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Seckach: Kuh Flora hat Drillinge

(Foto: Liane Merkle) (lm) Drillingsgeburten sind bei Rindern sehr selten. In Seckach gelang es der Kuh Flora  dieser Tage, drei putzmuntere und gesunde Kälber zur [...]

JuF Waldbrunn feiert Staffelmeisterschaft

(Foto: privat) Am vergangenen Wochenende fand das Spitzenspiel in der Kreisliga der E Jugend statt. Dabei sicherten sich die Kinder der JuF Waldbrunn am letzten [...]

Riesenandrang beim Kumis-Frühlingsfest

Die Fohlenherde war einer der Höhepunkte beim Frühlingsfest im Rahmen der Stutenmilchwochen 2018 auf dem Demeter-Kurgestüt Hoher Odenwald. (Foto: Hofherr) Waldbrunner Stutenmilchwochen setzen neuen Maßstab [...]