Neckarsulm – Drei Schwerverletzte

(Symbolbild)

(ots) Überhöhte Geschwindigkeit und mangelnde Bereifung waren die
Ursache eines folgenschweren Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend

Werbung
auf der B 27 innerhalb geschlossener Ortschaft ereignete. Gegen 22.15
Uhr fuhr ein mit drei Personen besetzter, älterer Pkw BMW, Typ 3, mit
FFB-Kennzeichen, auf der B 27, von der BAB Anschlussstelle Neckarsulm
kommend, in Richtung Bad Friedrichshall. Auf Höhe der Ausfahrt
„Neuberg“ verlor dessen 23jähriger Lenker infolge überhöhter
Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach rechts
von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf überfuhr der BMW den
dortigen Verkehrsteiler und prallte nach ca. 40 Meter im freien
Gelände in eine Böschung. Der Fahrer sowie dessen beiden 19 und 23
Jahre alten Mitfahrer wurden hierbei im Fahrzeug eingeklemmt. Alle
drei Insassen erlitten schwere Verletzungen und mussten durch die
Feuerwehr Neckarsulm geborgen werden. Hierzu waren neben 18
Feuerwehrleuten und 5 Einsatzfahrzeugen auch insgesamt 3
Rettungsfahrzeuge im Einsatz. Die Schwerverletzten wurden in die
umliegenden örtlichen Kliniken eingeliefert. Am Fahrzeuge entstand
Totalschaden, der sich auf ca. 1.500 Euro beläuft. Wie sich im Zuge
der Unfallaufnahme herausstellte, war der BMW nur mit Sommerreifen
ausgerüstet, die zudem allesamt unzureichendes Profil aufwiesen.
Schnee- bzw. Eisglätte herrschten zur Unfallzeit vor Ort jedoch
nicht. Von dem 23jährigen Unfallverursacher wurde eine Blutprobe
entnommen. Der Pkw BMW wurde von den Beamten der
Verkehrspolizeidirektion Weinsberg zur Klärung eventueller weiterer
technischer Mängel sichergestellt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: