Obrigheimer Gewichtheber siegen überlegen

SV Germania Obrigheim mit deutlichem Heimsieg

Obrigheim. (pm) Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse konnten die Gewichtheber des SV Obrigheim in der Bundesliga-West gegen den AC Mutterstadt mit überlegenen 826:657,2 Relativpunkten einen deutlichen Heimsieg feiern. Die Gäste waren nicht mit ihrer stärksten Mannschaft angetreten, trotzdem zeigten sie in der Neckarhalle guten Gewichthebersport. Auf Obrigheimer Seite verzichtete man im Vorfeld auf den jungen Vater Alex Oberkirsch, dessen Sohn Jonas Alexander am vergangenen Donnerstag in Berlin geboren wurde. Herzlichen Glückwunsch von Seiten der Abteilungsleitung als auch aller Fans, die in der Halle ein „Happy Birthday“ anstimmten.

Werbung
Zum Wettkampfverlauf bleibt zu erwähnen, dass man im Reißen mit fünf Fehlversuchen nicht so richtig in den Gänge kam, was aber sicher mit dem fehlenden Druck durch den Gegner zu erklären ist. Bester Heber des Abends war Gheorghii Cernei, der bei seinem Heimdebut für Obrigheim 160 Relativpunkte in die Wertung bekam.

Für Nico Müller, gerade in die Vorbereitung auf die Europameisterschaft eingestiegen, standen 150 Punkte auf der Anzeigetafel. Einen besonders positiven Eindruck vermittelte Jakob Neufeld, der trotz fehlender Trainingszeit als Student ohne Fehlversuche 145 Punkte in die Wertung brachte. Betont zuverlässig zeigt sich schon der zweite Ausländer auf Obrigheimer Seite. Ion Jubirca, der auf seine Einbürgerung nach Deutschland wartet, konnte bei seinem vierten Wettkampf für den SVO wieder an die guten Leistungen anknüpfen und trug 147 Punkte zum Gesamtergebnis bei.

Marius Öchsle und Yannik Staudt versuchten beide neue Rundenbestleistungen im jeweils dritten Versuch, was leider nicht klappte. So blieb es bei 124 bzw. 100 Relativpunkten. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Mannschaft auf einem guten Weg Richtung Halbfinale am 11. März in heimischer Halle ist. Der letzte Vorrundenkampf in der Neckarhalle ist am 18. Februar um 19.30 Uhr in der Neckarhalle gegen den TB Roding. An diesem Abend wird sich entscheiden, wie die Halbfinalpaarung lautet. Der SV Obrigheim hofft auf die Unterstützung der Zuschauer aus dem gesamten regionalen Einzugsgebiet.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: