Millionenschaden bei Brand in Sägewerk

(Symbolbild)

Bödigheim. Wahrscheinlich 7 Millionen Euro Schaden entstand laut
Eigentümer bei einem Brand am Sonntagvormittag in einem Sägewerk an der L 519 zwischen Bödigheim und Seckach.

Werbung
Das Feuer wurde kurz nach 9 Uhr entdeckt. Beim Eintreffen der
Einsatzkräfte brannte die Haupthalle des Sägewerks, die 120 Meter
lang und 18 Meter breit ist, bereits licherloh.

Die eingesetzten Feuerwehren
aus Buchen und umliegenden Gemeinden waren mit 129 Einsatzkräften am Brandort, konnten aber nicht mehr verhindern, dass das Gebäude komplett abbrannte. Während der Löscharbeiten musste die Landesstraße 519 gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Kurz vor 12 Uhr meldete die Feuerwehr, dass die Halle komplett ausgebrannt sei. Trotzdem werden die Löscharbeiten
aufgrund vorhandener Brandnester noch Stunden dauern. Die Reste des
Dachs müssen abgebaut werden. Die Brandursache ist derzeit unklar.
Falls dies möglich sein sollte, werden Spezialisten den Brandort im
Laufe des Montags untersuchen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Neben den Kräften der Feuerwehren war auch das DRK im Einsatz.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

34 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.