SGH-Juniorinnen legen nach

HSG Bergstraße – SGH Waldbrunn-Eberbach 15:26


(Foto: pm)

(sd) Am Sonntag war die SGH Waldbrunn-Eberbach bei der HSG Bergstraße zu Gast. Ein Sieg gegen den Tabellenletzten war Pflicht und sollte nach Wunsch der Trainer auch deutlich ausfallen. Die SGH musste allerdings wieder auf einige Akteure verzichten, weshalb die Auswechselbank nur dünn besetzt war.

Werbung

Die SGH-Übungsleiter hielten ihr Team an, schnell und deutlich in Führung zu gehen, um daraus die nötige Sicherheit für den weiteren Spielverlauf zu gewinnen und den Gegnerinnen von Beginn an keine Chancenzu bieten. Allerdings hatten die Odenwälder Spielerinnen ihre Rechnung ohne den Gegner gemacht, der eine knappe Fehlwürfe und Hektik im Spielaufbau ermöglichten dem Heimteam immer wieder Tore. Erst dann wurde die SGH der Favoritenrolle gerecht und legte nach, während die HSG in der ersten Halbzeit nur noch einen Treffer bejubeln durfte. So wechselte man mit 6:14 die Seiten.

In der zweiten Halbzeit setzten die Mädels Ihre Spielweise konsequent fort und ließen der HSG keine Chance noch einmal in Reichweite zu kommen. Die schnellen Angriffe wurden druckvoller und überlegter gespielt, sodass am Ende ein deutlicher und in der Höhe verdienter Sieg von 15:26 verbucht werden konnte.

Infos im Internet:

www.sgh-waldbrunneberbach.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: