Am GTO wird’s kulinarisch

Joghurt meets Nudeln – Hauptversammlung der Schülerfirma „Nughurt“ am GTO regt Appetit an – Großes Interesse im Lehrerkollegium

Unser Bild zeigt (hintere Reihe, von links): Jakob Sherif, Peter Nied, Nick Nachtmann, Lukas Henn, Tobias Ehrenfried, Daniel Knörzer, Sebastian Zimmermann, Philipp Groß, Patrick Müller, Jannik Hettenbach. (vordere Reihe, von links nach rechts): Fabian Künzig, Celina Frank, Alexander Müller, Noah Owart, Jessica Megerle, Tobias Wachter. Es fehlen: Simon Hornung, Erik Müller. (Foto: pm)

Osterburken. (pm) Zur ihrer ersten ordentlichen Hauptversammlung konnte die im September gegründete Schülerfirma „Nughurt“ zahlreiche interessierte Mitarbeiter, Anteilseigner und Gäste begrüßen.

Ursprünglicher Ideenlieferant war das „Schülerportal Junior“, die auch die Betreuung vor allem in rechtlichen Fragen übernimmt. Grundidee ist es, eine Firma zu gründen, die versuchen soll, sich mit geringem Startkapital am Markt zu behaupten. Aus rechtlichen Gründen muss die Firma zum Schuljahresende aufgelöst werden.

Das Startkapital gewannen die Schüler durch den Verkauf von insgesamt 90 Anteilsscheinen ihrer Firma an interessierte Klienten. Nicht nur dadurch, sondern auch durch das nötige geschäftliche und geschäftige Agieren sollen die Schülerinnen und Schüler praktisches Berufs- und Wirtschaftswissen erwerben und in ihrer Ausbildungsfähigkeit gefördert werden.

Am GTO geschieht das durch die Verbindung mit einem abiturvorbereitenden Seminarkurs, bestehend aus aktuell 18 Schülerinnen und Schülern. Partner der Schülerfirma sind die Firma „Nudeln vom Specht“ aus Orendelsall und die Firma „Milchhandwerk Marlach“. Großen Wert legen alle Projektpartner auf regionalen und ökologisch-nachhaltigen Anbau der Rohstoffe.

Der Vorstandsvorsitzende Patrick Müller und sein Stellvertreter Tobias Ehrenfried (beide JG1) führten die Teilnehmer durch den Abend. Dem Auditorium stellten sich die verschiedenen Abteilungen zunächst vor: unter der Führung von Lukas Henn betreuen die Kursteilnehmer Celina Frank, Alexander Müller und Noah Owart die Abteilung Finanzen.

Um den Vertrieb kümmern sich unter Führung von Philipp Groß die Schüler Jannik Hettenbach, Peter Nied, Simon Hornung, Daniel Knörzer und Erik Müller. Die Abteilung Marketing unter der Leitung von Jakob Sherif wird betreut von Jessica Megerle, Fabian Künzig, Nick Nachtmann, Tobias Wachter und Sebastian Zimmermann.
Die Produkte und das Konzept können sich wahrlich sehen lassen.

Die Firma hat vier Arten Nudeln und Joghurts in diversen Geschmacksrichtungen im Sortiment. Nach aktuellen Schätzungen dürfen die Anteilseigner am Ende mit einer Rendite von 16% rechnen.

Das ansprechende, multikanalige Marketing, welches sich an alle Altersgruppen richtet, trägt maßgeblich zum Erfolg bei. Aber mindestens ebenso wichtig ist das bisherige eindrucksvolle Auftreten am Awasa- Weihnachtsmarkt, zu dessen Erfolg auch „Nughurt“ durch eine Spende beitrug.

Geplant sind noch Teilnahmen am Elternsprechtag und bei den im Sommer stattfindenden Theateraufführungen.
Bei den nötig gewordenen Wahlen zu Kassenprüfern wurden Frau Nied und Herr Ehrenfried einstimmig per Akklamation gewählt. Der Abend klang bei einem gemütlichen Beisammensein aus, an dem die Gäste Nudeln und Joghurt gleich verkosten und natürlich auch erwerben konnten. Davon wurde natürlich gleich reger Gebrauch gemacht.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.