Ahorn: Gefährlicher Sekundenschlaf?

(Symbolbild)

Frontalzusammenstoß konnte verhindert werden

(ots) Nur durch eine Vollbremsung und dem Ausweichen in den Straßengraben mit seinem Fahrzeug konnte ein Pkw Fahrer am Dienstagnachmittag, gegen 17.35 Uhr, auf der Bundestraße 292, zwischen Berolzheim und Boxberg, circa 500 Meter vor der Abzweigung nach Schwabhausen, einen Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Citroen verhindern.

Werbung
Der Fahrer dieses Wagens meldete der Polizei von Boxberg aus, dass er vermutlich nach links von der Fahrbahn abgekommen sei und hierbei eine Leitplanke touchiert habe. Vom entgegenkommenden Unfallbeteiligten erfuhren die Beamten erst bei der Unfallaufnahme an der Unfallstelle. Als Ursache für sein Fehlverhalten gab der 21-Jährige an, dass er vermutlich am Steuer eingeschlafen sei. An seinem Wagen entstand Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]