SGH-Damen wieder an der Spitze

Heimsieg war nie in Gefahr


(Foto: pm)
Eberbach. (jb) Am Dienstag empfing die Damenmannschaft der SGH Waldbrunn-Eberbach die HSG Mannheim II zuhause in der Hohenstauffenhalle.

Das Spiel war verlegt worden, weil Mannheim am Samstag aus gesundheitlichen Gründen nicht genügend Spielerinnen hätte mitbringen können.

Ungeachtet des Tabellenplatzes der Mannheimerinnen begannen die Damen der SGH konzentriert, konnten nach dem ersten Gegentreffer ihre Führung systematisch ausbauen und Mannheim immer mit fünf bis sechs Toren auf Abstand halten. Einzig der Ball schien an diesem Abend Niemandes Freund zu sein, denn immer wieder kam es auf beiden Seiten zu Abspiel- und Fangfehlern, sodass das Spiel phasenweise sehr zerfahren wirkte.

Werbung
Die Damen der SGH steckten dieses Manko aber offensichtlich besser weg, denn der Vorsprung konnte noch weiter vergrössert werden und den Gegnerinnen gelang ab der 23. Spielminute bis zur Pause kein Tor mehr. So endete die erste Halbzeit beim Stand von 18:10.

Anfangs der zweiten Spielhälfte kam die Tor-Maschinerie gehörig ins Stocken, denn bis zur 44. Minute brachte es Waldbrunn-Eberbach nur auf vier und Mannheim auf gerade Mal zwei Treffer, zwischen der 37. und 45. Spielminute blieb die Begegnung komplett torlos.

Dennoch war der Sieg der SGH während keiner Phase des Spiels in Gefahr und so endete die Partie mit einem zwar nicht souveränen, aber standesgemässen Ergebnis von 30:16 Toren. Damit haben die Damen der SGH wieder die Tabellenspitze in der Landesliga Nord übernommen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: